Nachruf

Er war ein Unternehmer mit Weitblick

Martin König ist im Alter von 86 Jahren am vergangenen Mittwoch gestorben

Von 
hei
Lesedauer: 

Wertheim. Die Stadt und die Musikbranche verlieren mit Martin König einen bedeutenden Einwohner und Unternehmer seiner Zeit. Martin König starb am 4. Januar, kurz vor seinem 87. Geburtstag. König hat als langjähriger Geschäftsführer und Mitinhaber den weltweit führenden Musikzubehör-Hersteller König & Meyer wesentlich aufgebaut und mitgestaltet.

Martin König wurde am 7. Februar 1936 in Zella-Mehlis in Thüringen geboren. Nachdem sein Vater Karl König und sein Onkel Erich Meyer als Inhaber einer Firma, die Messwerkzeuge produzierte, enteignet wurden, zog er 1948 mit seinen Eltern nach Wertheim. Das Unternehmen wurde auf dem Reinhardshof neu gegründet. König studierte Maschinenbau arbeitete bei Philips und BASF und kehrte vier Jahre später in die elterliche Firma zurück, inzwischen verheiratet mit Hildegard, geborene Sattler.

Der Unternehmer Martin König starb im Alter von 86 Jahren. © König & Meyer

Nach dem Tod des Vaters 1968 wurde Martin König mit Erich Meyer Geschäftsführer des Unternehmens. Es war für Martin König immer eine Selbstverständlichkeit, in das Unternehmen zu investieren. Was Anfang der 1950er Jahre mit rund 60 Mitarbeitern begann, hat sich bis heute zu einem Unternehmen etabliert, das seine etwa 1500 Endprodukte mit 250 Mitarbeitern auf 15 000 Quadratmetern produziert und in über 80 Ländern der Welt vertreibt. Mit viel Weitblick war es Martin König möglich, den Standort Wertheim auszubauen. Zahlreiche Weltneuheiten im Musikbereich wurden von Martin König entwickelt wie der klassische Notenständer 101, oder das Ring-Lock-System zur Befestigung von Lautsprecherboxen.

Mehr zum Thema

Geschäftswelt

Rist-Filiale in Wertheim eröffnet

Veröffentlicht
Von
bdg
Mehr erfahren
Drei Könige

Effektvolles Bild in klassizistischer Manier

Veröffentlicht
Von
Torsten Englert
Mehr erfahren

Von seinen beiden Kindern Gabriela und Martin übernahm seine Tochter 2005 die kaufmännische Geschäftsführung, die gemeinsam mit Heiko Wolz die Marke König & Meyer weltweit weiter ausgebaut hat.

Als Gründungs- und Vorstandsmitglied des Verbands Deutscher Musikinstrumentenhersteller und durch seine Mitwirkung im Messebeirat der Musikmesse bewies Martin König stets Offenheit für die Entwicklungen der Branche. Im April 2015 wurde er mit dem „MIPA Lifetime Achievement Award“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Neben der Innovations- und Investitionsbereitschaft prägte der persönliche Stil von Martin König im besonderen Maße die Firma. Erinnert sei an große Feiern und gemeinsame Reisen mit der gesamten Belegschaft.

Für seine Verdienste um die Stadt Wertheim erhielt Martin König im Jahr 2005 die Stadtmedaille in Silber.

Sein kooperativer Geist, seine Menschlichkeit und das gelebte gute, offene Klima zwischen Mitarbeitern und Chef kennzeichneten Martin Königs Führungsstil und sorgen bis heute für den selbstverständlichen Halt im Unternehmen.

Die Beisetzung findet am Freitag, 13. Januar um 14 Uhr auf dem Waldfriedhof in Bestenheid statt. hei