Kulturkreis Wertheim - Erstes Meisterkonzert in diesem Jahr findet am 7. Mai im Schlösschen Hofgarten statt "Duo Vienesse" präsentiert Werke der Bach-Familie

Lesedauer: 

Pawel Zalejski und Monika Hager-Zalejski gastieren in Wertheim.

© Agentur

Wertheim. Der Kulturkreis Wertheim veranstaltet am Sonntag, 7. Mai, um 19.30 Uhr das erste Meisterkonzert im Schlösschen in diesem Jahr. Es spielt das bekannte Violinduo "Duo Vienesse" mit Pawel Zalejski und seiner Ehefrau Monika Hager-Zalejski. Begleitet wird es von dem routinierten Cembalisten Ralf Waldner. Das Trio hat sich das Motto "Die Bach-Familie" ausgesucht und präsentiert von Johann Sebastian Bach selbst sowie seinen berühmten Söhnen verschiedene Werke in Soloformation oder im Ensemble.

Enorme Klangfülle

AdUnit urban-intext1

Das Duo zeichnet sich durch eine enorme Klangfülle, ausgereifte Technik und eine beeindruckende Bühnenpräsenz aus. Die österreichische Geigerin Monika Hager und der polnische, virtuose Geiger und ARD-Preisträger Pawel Zalejski (erster Preis 2008 mit dem Apollon Musagete Quartett) gründeten im Jahr 2005 das inzwischen mehrfach ausgezeichnete "Duo Viennese".

Es gewann den 1. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb "Concorso Argento" (Gioia del Colle / Bari) im Juni 2006, den 1. Preis und Hauptpreis ("Goldenes Blatt") des Internationalen Kammermusikwettbewerbs "Premio Rovere d'Oro" (Genoa, 2006).

Im Jahr 2007 erzielte das junge Geigenduo den 1. Residenzwettbewerb in Wien. Es konzertierte bereits mit großem Erfolg im Wiener Musikverein, in der Wiener Hofburg, im Schloss Arenberg Salzburg, in Hamburg, bei Kammermusikfestivals in Italien, bei der Internationalen Sommerakademie Prag-Wien-Budapest sowie mit Orchestern im In-und Ausland. Das "Duo Viennese" gehörte zu den auserwählten Ensembles der von Yehudi Menuhin gegründeten Stiftung "Life Music Now".

AdUnit urban-intext2

Monika Hager-Zalejski, geboren 1982 in Südtirol, stammt aus einer österreichischen Musikerfamilie. Nach dem Studium schloss sie ihr Studium in Wien im Jahre 2009 mit einstimmiger Auszeichnung bei Prof. Jan Pospichal ab ( 1. Konzertmeitser der Wiener Symphoniker ). Zwischen 2007 und 2009 hatte sie Zeitverträge bei den Wiener Symphonikern und konzertierte gemeinsam mit dem Wiener Concertverein (Kammerorchester der Wiener Symphoniker).

Solistenpreis-Gewinnerin

Sie nahm an mehreren Meisterkursen bei Igor Oistrach, Pavel Vernikov, Franco Gulli, Thomas Brandis und Hagai Shaham teil. Zudem ist sie Gewinnerin des Solistenpreises der Musikuniversität Wien 2008.

AdUnit urban-intext3

Pawel Zalejski ist der Primarius des Apollon Musagete Quartett (AMQ). Es wurde 2006 in Wien gegründet und gewann schon nach zwei Jahren seines Bestehens den ersten Preis und daneben drei Sonderpreise beim 57. Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Das Streichquartett wurde für die Saison 2011 für den renommierten Zyklus "Rising Stars" nominiert.

AdUnit urban-intext4

Der polnische Geiger war Preisträger beim J.Brahms International Wettbewerb in Pörtschach (Österreich) 2000, beim International Tadeusz Wronski Solo Violin Wettbewerb in Warschau (2004) und beim Stefanie- Hohl Violinwettbewerb in Wien 2006. Zudem erzielte er denGrand Prix beim Internationalen Wettbewerb für Moderne Musik der "Accademia di Concordi Roma" in Gioia dell Colle 2004.

Gastkonzertmeister

Pawel Zalejski war Gastkonzertmeister des Südwestdeutschen Kammerorchesters, des Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim und des Polish Chamber Orchestra unter der Leitung von K. Penderecki.

Ralf Waldner, in Ellwangen an der Jagst geboren, studierte Cembalo und historische Aufführungspraxis in Leipzig, Nürnberg und Hannover. Er war mehrfacher Preisträger beim Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins Nürnberg.

Er beendete 2006 seine Studien mit dem Solistenexamen und wirkt neben seiner Unterrichtstätigkeit als Professor an der Musikhochschule Nürnberg bei Rundfunkaufnahmen beim WDR, SWR und BR und bei CD-Einspielungen bei TYXart und MDG mit.