Am Amtsgericht verhandelt Diebstahl im Wertheim Village

Von 
goe
Lesedauer: 

Wertheim. In einem Strafverfahren beim Amtsgericht Wertheim ging es erneut um Diebstahl im Wertheim Village in Bettingen. Ein Pärchen aus Württemberg hatte im Spätherbst 2019 zwei Jacken im Verkaufswert von 700 Euro entwendet.

AdUnit urban-intext1

Es handelt sich um einen coronabedingten Altfall, und die Richterin schloss ihn mit der Verhängung von Stafbefehlen vorläufig ab. Die Frau erhielt neun Monate, der Mann sechs Monate, jeweils mit Bewährung. Beide müssen je 1500 Euro Buße an den Bezirksverein für soziale Rechtspflege in Mosbach zahlen.

Die Abwicklung von Strafbefehlen läuft auf schriftlichem Weg, ohne mündliche Verhandlung, und die Angeklagten erhalten die Bescheide nun durch Postzustellungsurkunde.

Die Angeklagten sind vorbestraft. Der Fall sollte ursprünglich in einer mündlichen Verhandlung entschieden werden. Im Vorfeld teilten die Anwälte dem Amtsgericht mit, sie und die Mandanten würden nicht nach Wertheim kommen, erklärten sich aber mit Strafbefehlen einverstanden. goe