AdUnit Billboard
Mitgliederversammlung - Fachvortrag zum Thema Streuobstwiesen / Möglichkeit zur Heuabgabe angemahnt

Bund Ortsgruppe wählt komplett neuen Vorstand

Von 
. pm
Lesedauer: 
Der neu gewählte Vorstand der Bund-Ortsgruppe (von links): Thomas Kraft, Eberhard Feucht, Stephanie Kümpers, Jutta Weimer, Franz Saur, Heidrun Diehm-Saur. © BUND

Wertheim. In einer trotz Corona gut besuchten Mitgliederversammlung im Urpharer Feuerwehrhaus am vergangenen Dienstag fand die Neuwahl des gesamten Vorstandes statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Jahreshauptversammlung voraus ging ein Fachvortrag der Naturschutzreferentin des Bund Baden-Württemberg Almut Sattelberger zum Thema Streuobstwiesen. Dazu waren aufgrund der Pandemievorschriften eine begrenzte Zahl an Vertretern einzelner Obst- und Gartenbauvereine eingeladen worden.

Artenreichstes Biotop

In ganz Baden-Württemberg gibt es besonders viele alte Streuobstbestände. In gut gepflegten Streuobstwiesen können bis zu 5000 Arten gefunden werden. Sie sind also eine der artenreichsten Biotope in Deutschland und gleichzeitig ein wichtiger historischer Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Die Anzahl der Streuobstwiesen ist in den letzten 20 Jahren um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Als Gründe nannte Sattelberger die fehlende Pflege der Bäume, die ganzjährige Verfügbarkeit von Obst in den Kaufläden und das Roden der Flächen für Neubaugebiete. Für die Wiederherstellung alter Streuobstwiesen und für die Neuanpflanzung empfahl sie besonders die Hochstammsorten anzupflanzen. Ein heimischer Obstbauer bestätigte, dass diese durch den größeren Abstand der Äste zum Boden weniger pilzanfällig seien. Wichtig für die Abmagerung des Bodens ist die zweimalige Mahd. Gerade diese führt zu einer steigenden Artenvielfalt der Pflanzen- und Insektenarten und damit auch zu mehr Säuger- und Vogelarten. Hier wurde von den Zuhörern zurecht angemahnt, dass bisher keine zufriedenstellende Möglichkeit, das Heu abzugeben, eingerichtet wurde.

Es gibt für Landwirte und Privatpersonen, die Streuobstwiesen anlegen, verschiedene Fördermöglichkeiten, zu finden unter www.streuobst.landwirtschaft-bw.de im Internet.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Bioland-Gärtnerei Haas war mit einem Infostand vertreten. In der Pause konnten die Anwesenden die Äpfel und den selbstgepressten Bioland zertifizierten Apfelsaft verkosten, in Büchern stöbern oder sich von Christiane Bauer beraten lassen.

Im Anschluss begann die Jahreshauptversammlung mit einem informationsreichen Jahresbericht von Franz Saur, gefolgt von der Entlastung des Vorstands und der Kassiererin.

Bei der Neuwahl des Vorstands der Bund-Ortsgruppe wurden in den Vorstand gewählt: Als Vorsitzende Stephanie Kümpers, zum Stellvertreter Franz Saur, Beisitzer ist Eberhard Feucht und Kassenprüfer sind Heidrun Diehm-Saur und Thomas Kraft.

Die Satzung wurde durch den Zusatz erweitert, dass die Einladung zur JHV zukünftig auch per Mail erfolgen kann. Im letzten Tagungsordnungspunkt wurde die zukünftige Ausrichtung der Vereinsarbeit besprochen. Das nächste Treffen zu diesem Thema soll am Dienstag, 9. November um 19.30 Uhr, im Feuerwehrhaus Urphar stattfinden . pm

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1