AdUnit Billboard
Generalversammlung - Mitglieder des Bürgervereins Kembach trafen sich / Alle Veranstaltungen werden sehr gut angenommen / Neue Treffen ab April

Bürgertreff im Rathaus wird zum Erfolg

Lesedauer: 

Kembach. Die Mitglieder des Bürgervereins Kembach trafen sich vor kurzem zur Generalversammlung in der Kembachtalhalle. Vorsitzende Tanja Bolg begrüßte rund 40 Mitglieder zur ersten Generalversammlung des Vereins. Im März 2020 musste bereits einmal eine Generalsversammlung aufgrund des Lockdowns abgesagt werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vorsitzende Tanja Bolg ging ausführlich auf die Gründungsversammlung des Vereins am im November 2018 ein. Großer Andrang aus der Bevölkerung herrschte damals im Vereinsraum, hatten doch mindestens 80 Personen beim Umbau des Rathauses und des Vereinsheims ehrenamtlich tatkräftig mehr als drei Jahre mitgeholfen.

Mehr als drei Jahre dauerten die Arbeiten, bis aus dem ehemaligen Rathaus der Bürgertreff in Kembach wurde. Heute sorgt der Bürgerverein für den Betrieb. © Bürgerverein

Am Abend der Gründung startete man mit einer Mitgliederzahl von 58 Personen, die in den darauffolgenden Tagen noch kontinuierlich auf 82 Personen anstieg. Die Vorsitzende berichtete über die aufwendigen bürokratischen Hürden, bevor am 6. Dezember 2018 erstmals ein Frühstück mit den Senioren in Kembach stattfand.

Dorfkneipe öffnete

Anfang Januar 2019 eröffnete die Dorfkneipe „Zum Rathaus“ mit einem Mehrgenerationentreff. Für Tanja Bolg war es nach eigener Aussage „überwältigend, zu sehen, wie viele Gäste hierzu erschienen waren“. Bei diesem ersten Treffen und bei jedem weiteren merkte man die Freude über den Bürgertreff in Kembach. Gestartet wurde auch mit den Handarbeitsstunden unter Leitung von Gisela Gramlich.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Bürgerverein übernahm die Bewirtung bei der Vorstellung der Kandidaten zur Wahl des Oberbürgermeisters. Auch bei der Aufstellung des Maibaums durch die freiwillige Feuerwehr übernahm der Bürgerverein die Bewirtung. Rund um den „roten Platz“ wurde bis in die Nacht hinein bei Leckereien vom Grill zusammengesessen.

Im September veranstaltete der Verein die traditionelle Kärwe. Bei strahlendem Sonnenschein zog die Gesellschaft von der Sonnenbergstraße bis zum Ortsausgang Richtung Dertingen. Unter viel Gelächter wurde die Kärwepredigt verlesen und die Kärwe ausgegraben. Zu den Feierlichkeiten sowie dem traditionellen Walzer der Kärwegesellschaft traf man sich am Brunnen. Es fanden zahlreiche Mehrgenerationentreffs, Sonntagscafes für jedermann, Seniorentreffs und Handarbeitsstunden statt.

Führungen für Nachahmer

Das Vereinsheim war bei jeder Veranstaltung gut besucht, auch auswärtige Gäste fanden sich ein. Vorsitzende Tanja Bolg berichtete von zahlreichen Führungen, die sie zusammen mit Architekt Thomas Hemmerich für andere Gemeinden abgehalten hatten, die etwas Ähnliches auf die Beine stellen wollen.

Im Jahr 2020 wurden die Aktivitäten des Vereins durch Corona ausgebremst. Sowohl die Generalversammlung als auch ein Seniorenessen mussten im März abgesagt werden. Lediglich die Außenveranstaltungen konnten 2020 und 2021 stattfinden, wie das Maibaumaufstellen und die Dorfkärwe. Bolg zeigte sich begeistert vom Engagement der über 50 ehrenamtlichen Helfer und über 50 Kuchenbäcker. Nach den ausführlichen Berichten der Vorsitzenden und der Schriftführerin Belinda Oberdorf verlas Kassiererin Claudia Roth die Kassenberichte der vergangenen Jahre. Die Kassenprüfer Daniel Fertig und Jan Hörner hatte keine Beanstandungen.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Im Anschluss wurden die Veranstaltungen für das Jahr 2022 besprochen. Wie wichtig der regelmäßige Bürgertreff für die gesamte Dorfgemeinschaft geworden ist, wurde allen in der langen coronabedingten Schließungsphase bewusst. Daher fand der Plan, den Bürgertreff ab Anfang 2022 wieder regelmäßig unter Beachtung der 2G-Regeln stattfinden zu lassen, große Zustimmung bei den Anwesenden. Langfristige Planungen sind im Augenblick nicht möglich. Auch der stellvertretende Ortsvorsteher Udo Fertig dankte dem Verein für die Förderung der Dorfgemeinschaft.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1