AdUnit Billboard
Vortrag - Katrin Wittstadt referiert am Montag, 9. Mai, über Glasrestaurierung

Bronnbach und der Kölner Dom

Lesedauer: 
Katrin Wittstadt bei Glasrestaurierungsarbeiten am Kölner Dom. © Dr. Katrin Wittstadt

Bronnbach. Das Internationale Zentrum für Kulturgüterschutz und Konservierungsforschung IZKK, das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC sowie der Historische Verein Wertheim bieten am Montag, 9. Mai, um 18.30 Uhr einen virtuellen Vortragsabend ein. Dabei referiert Katrin Wittstadt, die Leiterin der Glasrestaurierung des Kölner Doms, über ihren Weg von der Forschung in Bronnbach hin zum Kölner Dom.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Forschungsstandort Bronnbach des Fraunhofer ISC finden seit vielen Jahren interdisziplinäre Projekte statt. Das Ziel dabei ist, Kunst- und Kulturgüter zu erhalten. Auch die Referentin Katrin Wittstadt war lange Zeit Teil des Teams, bis sie die wissenschaftliche Leitung der Glasrestaurierung am Kölner Dom übernommen hat.

Ihr Vortrag gibt Einblicke in zwei hochkarätige Arbeitswelten, die trotz einiger Parallelen dennoch sehr unterschiedlich sind.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Laborarbeit und Restaurierungsabteilung fordern sich gegenseitig heraus und haben doch beide das gleiche Ziel, nämlich die Glasmalereien des Kölner Doms so gut wie möglich zu erhalten, damit sie auch künftige Generationen erfreuen können.

Der Vortrag findet virtuell statt und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist per E-Mail an izkk_veranstaltung@isc.fraunhofer.de möglich.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1