AdUnit Billboard
Experten

Besonderer Fund beim Magnetangeln

Doch kein Kampfmittel geborgen

Von 
pol
Lesedauer: 

Wertheim. Einen nicht alltäglichen Fund machten zwei junge Angler am Freitag in Wertheim. Die beiden 14-Jährigen waren mit einer Magnetangel an der Tauber, als sie einen munitionsähnlichen Gegenstand aus dem Wasser zogen. Eigene Internetrecherchen der beiden ergaben, dass es sich um eine Flammstrahlbombe handeln könnte. Aufgrund dessen alarmierten diese die Polizei, welche mit den Entschärfern des Kampfmittelbeseitigungsdienstes anrückten. Der 51 Zentimeter große, metallene Gegenstand konnte von den Fachkräften gefahrenlos geborgen werden. Laut deren vorläufiger Prognose dürfte es sich bei dem Gegenstand um kein Kampfmittel handeln. pol

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Waffenrechtsnovelle

Mehr als doppelt so viele Schalldämpfer nach Rechtsänderung

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1