Kloster Bronnbach - Dachstuhlführung am 21. Juni Außergewöhnliche Einblicke

Lesedauer: 

Bronnbach. Die Dachstuhlführung im Kloster Bronnbach unter dem Titel "In den Dächern von Bronnbach" findet am Dienstag, 21. Juni, um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist am Klosterladen. Die Führung leitet Kurt Lindner.

AdUnit urban-intext1

Um die Baukunst des Mittelalters aus außergewöhnlicher Sicht und Höhe zu erleben, geht es bei der Dachstuhlführung in die Gewölbe der Klosterkirche. Die Bronnbacher Kreuzgratgewölbe zeigen großartiges Bauhandwerk aus der Spätromanik. Bis dahin war über anderen Kirchenräumen entweder ein offener Dachstuhl zu bewundern oder es war eine Holzdecke eingezogen worden, die oft schön bemalt wurde. Der romanische Dachstuhl, um 1200 errichtet, war ebenso schön wie schadensträchtig. In den Jahren 1424 bis 1426 war es nötig geworden, mit einem neuen Dach (das "hoche werck") die chronischen Bauschäden zu beseitigen. In den Dachstuhl gelangt man über eine steile Turmtreppe zum Dachreiter und dem steinernen Gewölbe aus dem 12. Jahrhundert. Eine Anmeldung beim Kloster Bronnbach unter Telefon 09342/ 935 20 20 01 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de ist erforderlich.