Berufliches Schulzentrum - Gymnasium in Berlin Auf den Spuren deutscher Geschichte

Lesedauer: 

Bestenheid. Mit der Maßgabe, junge Menschen zu selbstverantwortlichem und demokratischem Handeln in der Gesellschaft zu befähigen, gehört die Vermittlung von Kenntnissen über politische, historische sowie gesellschaftliche Strukturen und Entwicklungen zu den Schwerpunkten des Geschichtsunterrichts am Gymnasium des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) Wertheim.

AdUnit urban-intext1

So werden auch der Frage, wie demokratische beziehungsweise totalitäre Strukturen entstehen, nachgegangen und das Schlüsselproblem "Macht und Machtmissbrauch" thematisiert.

Historische Orte besucht

Damit deutsch-deutsche Geschichte lebendiger und fassbarer wird, unternahmen 15 der gymnasialen Oberstufe eine Studienreise nach Berlin. An historischen Orten wurde ihnen bewusst, dass die demokratische Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland geschichtlich gewachsen ist. Und dass dies für alle Beteiligten zu einem einmaligen, unvergesslichen Erlebnis wurde, ist den Oberstudienräten Patrick Schönig sowie Stefan Mantel zu verdanken.

Die gebotenen Programmpunkte ließen die Abiturienten des BSZ Wertheim die Entwicklung der demokratischen Errungenschaften nachvollziehen, gaben aber auch Einblick in die Schwierigkeiten und Gefahren beim Aufbau sowie beim Erhalt partizipativer Strukturen.

Topographie des Terrors

AdUnit urban-intext2

So beleuchteten die Besuche der Ausstellung "Topographie des Terrors" im ehemaligen Gestapo-Hauptquartier und der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen als Sinnbilder ungelebter Demokratie zwei dunkle Kapitel deutsch-deutscher Vergangenheit. Auch die Mauer-Radtour, die das Ausmaß abgegrenzter Lebensräume aufzeigte, sowie der Workshop "Stelenfeld", bei dem aktives Lernen zum Schicksal der Juden in Europa im Mittelpunkt stand, ließen das bisher im Unterricht Vermittelte aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Alle waren sich einig: "So wird Geschichte lebendig und einprägsam."

Ebenfalls auf dem Programm standen der Besuch des Bundestages sowie die Besichtigung der Reichstagskuppel, die einen beeindruckenden Panoramablick über das Parlaments- und Regierungsviertel Berlins bietet. Ein Blick hinter die Kulissen der politischen ZDF-Talkshow von Maybrit Illner verdeutlichte zudem, wie schwierig es manchmal sein kann, aktuell politische Themen mit Politikern aus der Bundespolitik in einem begrenzten Zeitrahmen von 60 Minuten zu erörtern.

Hinterm Horizont

AdUnit urban-intext3

Kulturelles Highlight war das Musical "Hinterm Horizont". Die Geschichte einer Ost-West-Liebe verknüpft mit historischen Ereignissen wie Mauerfall und Wiedervereinigung ist ein Stück deutsch-deutscher Zeitgeschichte, das autobiografische Züge des Rockmusikers Udo Lindenberg trägt und sein Publikum zu begeistern weiß.

AdUnit urban-intext4

Das Feedback nach dieser Studienreise in die Hauptstadt machte einmal mehr deutlich, wie wichtig es ist, Lernorte außerhalb des Schulgebäudes aufzusuchen. Das handlungsorientierte entdeckende Lernen konnte auch bei den für das Unterrichtsfach Geschichte bisher weniger aufgeschlossenen Schülerinnen oder Schülern Neugierde sowie Motivation wecken. bsz