"Tag der Umwelt" Alles sauber, alles aufgeräumt

Lesedauer: 

Eichel. Eichel. Das Sturmtief "Niklas", das in der vergangenen Woche auch die hiesige Region gestreift hat, sorgte dafür, dass die Mitglieder des FC Eichel beim "Tag der Umwelt" am Karsamstag mehr zu tun hatten als sonst. Da es zum gewohnten Programm gehört, entlang der Landesstraße 2310 bis zur Staustufe und in der Gegenrichtung bis zum Ruderhaus den Müll auf beiden Seiten der Straße einzusammeln, füllten die FC'ler auf diesem Weg wesentlich mehr der großen blauen Plastiksäcke als sonst üblich. Am Ende standen mehr als 15 prall gefüllte Müllsäcke zur Abholung bereit.

AdUnit urban-intext1

Dazu wurde beim "Tag der Umwelt", den die Jugendabteilung des FCE organisiert hatte und an dem rund 60 Mitglieder zwischen drei und 89 Jahren teilnahmen, im Bereich des Sportheims aufgeräumt und sauber gemacht, inklusive des Vereinsbusses und des alten "Sporthäusles" am Trainingsplatz.

Die Seniorenfußballer fanden bei Nieselregen und kühlen Temperaturen rund um den im Bau befindlichen "SoccerCourt" genug zu tun. Dort wurden außen herum unter anderem die Fundamente freigelegt und weitere Wurzeln entfernt.

Zur Belohnung gab es am Ende der so umfang- wie erfolgreichen Arbeiten für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Tages der Umwelt heiße Würstchen und kalte Getränke. fce