75-jähriges Bestehen: Geschäftsführer blickte auf Firmengeschichte der Weberei Pahl zurück "Alles ist im Wandel, wir auch!"

Lesedauer: 

Külsheim. Die Familienunternehmen Weberei Pahl in Külsheim feiert gegenwärtig sein 75-jähriges Bestehen. Zur offiziellen Würdigung dieses besonderen Geburtstags kamen am Freitagabend zahlreiche Gäste in die Geschäftsräume des Firmensitzes. Mit dabei waren auch einige Frauen und Männer, die in den vergangenen Jahren zur positiven Entwicklung der Firma beigetragen haben. Die Erfolge des Unternehmens wurden auch von den Festrednern gewürdigt (siehe weiteren Bericht).

AdUnit urban-intext1

Dr. Thomas Lippert, einer der beiden Geschäftsführer der Weberei Pahl, begann den Rückblick auf ein Dreivierteljahrhundert mit einigen Worten zur Firmenphilosophie, wie sie Wolfgang Pahl als Mann der zweiten Generation formuliert hatte. Man müsse Sensibilität entwickeln, auch auf kleine Kosten zu achten. Denn "unnötiges Gasgeben" verursache immer "unnötiges Bremsen".

Ausführlich und dennoch zügig ging Lippert auf die Geschichte der 1933 von Hugo Pahl gegründeten Firma ein (wir berichteten bereits). Dabei stellte er fest, dass Wolfgang Pahl, von dem die Weberei ab 1965 geleitet wurde, intuitiv das Richtige getan habe und neue Wege gegangen sei. Das Unternehmen habe im richtigen Maß expandiert, Kundenkontakten seien aufgebaut und gepflegt worden. So seien neue Geschäftszweige entstanden wie die Versorgung von Krankenhäusern, Altenheimen und Hotels mit Wäsche sowie der Außendienst.

Zusammen mit Wolfgang Pahls Frau Hannelore sei das von Cäcilia Pahl bereits betriebene Verkaufsgeschäft ausgebaut worden und ein Fabrikverkauf der ganz besonderen Art mit Wohlfühlatmosphäre entstanden. Jeanette und Beatrix, die Töchter von Wolfgang und Hannelore Pahl, seien schon früh mit dabei gewesen und hätten im Familienunternehmen wichtige Aufgaben übernommen.

AdUnit urban-intext2

1989 habe die Weberei Pahl in Buchen ein Zweigwerk für Matratzenproduktion und Logistik erstellt. Schon damals sei der zweite Geschäftsführer Benno Schell im Unternehmen aktiv gewesen. Lippert ergänzte, 1995 hätten dann Schell und er als Partner den Betrieb übernommen. Weiter erinnerte der Redner an den Neubau des heutigen Firmensitzes. Hier treibe man nun die Konzepte für den Fabrikverkauf weiter voran und setzte in Produktion und Verwaltung neueste Technologie ein. Ein weiterer wichtiger Punkt der Firmenphilosophie sei, leistungsstark Wünsche am Markt zu erkennen und zu befriedigen. Lippert zusammenfassend: "Alles ist im Wandel, wir auch!" Schell und er seien stolz, dieses Unternehmen zu führen.

Man überreichte Blumen an die Damen, die vieles bewegt haben, und ein symbolisches Präsent an Wolfgang Pahl für sein Lebenswerk. Benno Schell geleitete durch den weiteren offiziellen Teil des Abends und stellte die Festredner vor.

AdUnit urban-intext3

Armin Behringer, einer der Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken, überreichte eine Urkunde zum 75-jährigen Firmenbestehen. Wolfgang Pahl betonte, er habe alles aus Liebe getan und hätte keinen besseren Beruf finden können. hpw