AdUnit Billboard
Führung am 3. September

350 Jahre Bauerei in Bronnbach

Lesedauer: 

Bronnbach. Im geistlichen und kulturellen Zentrum der ehemaligen Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach kann auf ein über 350-jähriges Bestehen der Klosterbrauerei und der damit einhergehenden Brauereigeschichte zurückgeblickt werden. Das genaue Datum der Gründung beziehungsweise Einrichtung der Bierbrauerei in Bronnbach ist zwar nicht belegt, jedoch wurde für die expandierende Bierproduktion mit dem Traditionshinweis „gegründet um 1670“ und ab 1971 mit „Bronnbacher Bier – seit 1670“ Werbung gemacht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Freitag, 3. September, vermittelt Torsten Englert den Teilnehmern ab 17 Uhr bei einer rund zweistündigen Außenwanderung über das Klosterareal bis hin zur Wasserquelle des Schafhofs zahlreiche Informationen zum Thema Bronnbacher Bier und gewährt interessante Einblicke in 350 Jahre Brauereigeschichte in Kloster Bronnbach.

Abschließend sind alle Gäste zur Verkostung des von der Distelhäuser Brauerei gebrauten „Jubiläumsbier 1670“ eingeladen.

Dieses Starkbier mit einem Alkoholgehalt von 9,5 Prozent wurde anlässlich des Jubiläums vom Geschäftsführer und Braumeister der Distelhäuser Brauerei, Roland Andre, in Kooperation mit dem Kulturamt Kloster Bronnbach in einer Kleinstmenge von 1500 Flaschen hergestellt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Außerdem besteht vor der Wanderung die Möglichkeit die aktuelle Kabinettausstellung „350 Jahre Brauerei Bronnbach – Historische Tatsache oder zeitgenössisches Marketing?“ im Foyer des Archivverbunds Main-Tauber zu besichtigen. Die Ausstellungskuratorin und Kreisarchivleiterin, Claudia Wieland steht für Fragen zur Verfügung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1