15. Töpfermarkt - Am Wochenende vom 12. und 13. Juni auf dem Mainvorplatz

27 Keramikkünstler präsentieren ihre Werke in Wertheim

Von 
stv
Lesedauer: 
27 Keramikkünstler zeigen an diesem Wochenende auf dem Töpfermarkt am Mainplatz in Wertheim ihre Arbeiten. © Stadt Wertheim

Wertheim. Das wird ein Fest für alle Keramikbegeisterten: Bei bester Wetterprognose lädt am Wochenende vom 12. und 13. Juni der 15. Wertheimer Töpfermarkt am Mainplatz dazu ein, die bunte Vielfalt keramischen Schaffens zu entdecken. Der Markt ist dieses Jahr einer der ersten seiner Art in ganz Deutschland.

AdUnit urban-intext1

In der Ankündigung schreibt die Stadtverwaltung: Die Töpfereien und die keramisch arbeitenden Künstler haben eine lange Durststrecke hinter sich. Denn in den zurückliegenden Monaten fanden pandemiebedingt keine Märkte statt, auf denen sie ihre Schmuckstücke präsentieren konnten.

Kein Wunder also, dass es bei Marktmeister Gerhard Barthel von der Töpferei im Taubertal, der die Stadt Wertheim bei der Organisation des Marktes unterstützt, sehr viel mehr Anfragen gab als sonst. Eine Warteliste für den Wertheimer Töpfermarkt gibt es für die Aussteller schon seit Jahren, sie hat sich noch einmal deutlich verlängert.

27 Keramiker aus dem überwiegend süddeutschen Raum präsentieren am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Juni, traditionelles Handwerk und geben einen Einblick in die unterschiedlichen Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten des Werkstoffes Ton.

AdUnit urban-intext2

Unter ihnen sind viele Stammaussteller, von denen manche einen Anfahrtsweg von über 300 Kilometer haben. Aber auch neu dazugekommene Künstler werden ihre Schmuckstücke in Wertheim anbieten. Das Angebot der ausschließlich professionell arbeitenden Werkstätten ist wie in vergangenen Jahren vielfältig und reicht vom Gebrauchsgeschirr über Gartenkeramik zum Schmuck, von Fayencen über Steinzeug zum Porzellan. stv