Jahreshauptversammlung - Angelverein Reicholzheim wählte neuen Vorstand / Sieger der Gemeinschaftsfischen geehrt 100 Kilogramm Müll am Flussufer eingesammelt

Lesedauer: 
Vorsitzender Gerd Dreikorn (links) und Jahressieger Martin Sigmundzik. © Angelverein

Reicholzheim. Die Jahreshauptversammlung des Angelvereins Reich-olzheim fand zu Beginn des neuen Jahres im Hotel-Restaurant „Martha“ statt. Der Vorsitzende des Angelvereins, Gerd Dreikorn, begrüßte die Mitglieder und wartete mit eineigen zahlen auf. Nach aktuellem Stand hat der Verein nun 76 Mitglieder. Anschließend gab er einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

AdUnit urban-intext1

Wie jedes Jahr führte der Angelverein seine Aktion „Sauberes Tauberufer“ durch. Am 23. Februar im vergangenen Jahr sammelte der Verein entlang des Tauberufers von der Teilbacher Mühle bis nach Bronnbach (4,4 Flusskilometer) circa 100 Kilogramm Müll. Mit 28 teilnehmenden Mitgliedern konnte der Verein eine sehr gute Beteiligung verzeichnen. Dreikorn erinnerte auch an einige tolle Aktivitäten, wie beispielsweise das gemeinsame Grillen am Vatertag, das Freundschaftsfischen mit dem befreundeten Angelverein Neckargerach und das Jahresabschlussessen des Vereins.

Auch der mittlerweile zum festen Bestandteil des Terminplans gehörende Kinder- und Jugendschnuppertag fand erneut statt. Diesen Tag wertete der Vereinsvorsitzende als „sehr gelungen“, weil die teilnehmenden acht Kinder und Jugendlichen an waidgerechtes Fischen und das naturschutzgemäße Verhalten herangeführt wurden.

Das große Fischerfest im Juni war zum wiederholten Male ein voller Erfolg. An zwei Tagen konnten sich die Besucher in toller Atmosphäre am Tauberufer über Livemusik, leckeren Fisch und Cocktails freuen. Der Verein verzeichnete sowohl am Samstag als auch am Sonntag hohe Besucherzahlen auf dem Fest.

AdUnit urban-intext2

Es folgte der Bericht von Kassenwart Carsten Szczepaniak. Die Kassenprüfer Gerd Schacht und Bernhard Fischer bescheinigten Szczepaniak eine einwandfreie Buchführung und beantragten die Entlastung, welche einstimmig erfolgte. Aus dem Vorstand wurden verabschiedet: Alexandra Fleischmann, Uwe Kasper und Lorenz Fleischmann.

Wahlen des Vorstands

Im Anschluss fanden Neuwahlen statt, alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig ohne Gegenstimme/Enthaltung gewählt: Vorsitzender: Gerd Dreikorn, Stellvertreter: Michael Spiegl, Kassenwart: Carsten Szczepaniak, Gewässerwart: Karsten Klemm, Vergnügungswart: Rüdiger Bick, Beisitzer: Hartmut Borchardt. Das Amt des Schriftführers wird Jürgen Schäfer von Alexandra Fleischmann übernehmen, das Amt des Hüttenwarts wird nicht mehr besetzt, die Funktion als zweiter Beisitzer wird Martin Sigmundzik für Lorenz Fleischmann antreten. Im vergangenen Jahr konnten sich einige Mitglieder über ein Jubiläum freuen. Berthold Rosinsky ist für 35 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt worden sowie Gerd Dreikorn, Andreas Romag und Harald Winkler für 25-jährige Mitgliedschaft.

AdUnit urban-intext3

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden nun die Ehrungen der Gemeinschaftsfischen durchgeführt. Bei sieben Vereinsfischen 2019 konnte sich Martin Sigmundzik vor Wolfgang Löber und Jürgen Schäfer als Jahressieger durchsetzen.

AdUnit urban-intext4

Dies wurde mit einem Pokal und Gutschein belohnt. Fischerkönig 2019 wurde Wolfgang Löber. Im letzten Jahr wurden einige Fischarten beim Fischbesatz berücksichtigt, es wurden beispielsweise Karpfen, Schleien, Rotaugen / Rotfedern, Äschen, Nasen und Bachforellen eingesetzt. Gerd Dreikorn beendete die Versammlung mit der Ausgabe der Jahreskarten 2020.

Gleichzeitig wurden die Anwesenden noch auf die Aktion „Saubere Landschaft“ aufmerksam gemacht, die auch in diesem jahr wieder stattfinden wird.