AdUnit Billboard
Firma Holzbau Schäfer - Unternehmen wurde verkauft / Betrieb geht unverändert weiter

Stephan Volck Eigentümer

Lesedauer: 

Neubrunn. Große Veränderungen hat es in den vergangenen Wochen beim Familienunternehmen Holzbau Schäfer aus Neubrunn gegeben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie die Verantwortlichen der Firma mitteilen, wurde diese zuletzt von Simon Schäfer in fünften Generation geführt. Der Zimmerermeister habe das Unternehmen in über sieben Jahren auf den erfolgreichsten Kurs seiner Firmengeschichte geführt, indem er sich auf dem Feld des qualitativ sehr hochwertigen Baus von Wohnhäusern aus Massivholz etabliert hat. Nun möchte er noch einmal neu durchstarten und etwas vollkommen anderes machen. Deshalb suchte er bereits seit etwa zwei Jahren nacheinem geeigneten Nachfolger, der sicherstellt, dass Holzbau Schäfer in seinem Sinne fortgeführt und weiterentwickelt wird.

Er fand diesen in Stephan Volck, Ingenieur für Holztechnik und Schreiner, der seit rund 20 Jahren im Bereich des Innenausbaus weltweit tätig war und sich mit der Selbstständigkeit einen Lebenstraum erfüllt hat. Am 5. Mai ist der Kaufvertrag unterzeichnet worden. Seit dem 10. Mai wird das Unternehmen von Stephan Volck geführt.

Wie es im Bericht der Firma weiter heißt, hat er mit seinem zehnköpfigen Team große Pläne für das stetig wachsende Geschäft mit einem Jahresumsatz von derzeit rund 3,8 Millionen Euro. Dabei werde sich für die Kunden und Lieferanten der Holzbau Schäfer GmbH nichts ändern, da alles in gewohnter Weise weitergehe, betonen die Verantwortlichen. Neben der Sanierung von Altbauten, Dächern und Scheunen soll die „Wohntraum“-Manufaktur vor allem das Geschäft der Wohnhäuser aus Massivholz und der sogenannten Aufstockungen weiter ausbauen. So will man kontinuierlich den steilen Wachstumskurs fortsetzen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Dieser erfordere auch einen Ausbau der hoch motivierten Belegschaft. Daher sollen im Herbst bei Holzbau Schäfer drei Lehrlinge ihre Ausbildung zum Zimmerer beginnen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1