AdUnit Billboard
Gemeinderat Werbach tagte - In Hauptversammlung auf die vergangenen zwei Jahre zurückgeblickt / Treue Mitglieder geehrt

Gleichberechtigte Vorsitzende im Amt bestätigt

Lesedauer: 

Werbach. Zur 66. Jahreshauptversammlung trafen sich am Freitag die Mitglieder des TSV Werbach im Untergeschoss der Tauberhalle. Dabei wurden treue Sportler geehrt und der Vorstand gewählt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden Sebastian Külsheimer verlas Protokollführer Peter Haas das Protokoll der 65. Hauptversammlung.

Es folgte der Bericht des Vorsitzenden Sebastian Endres. Er erinnerte daran, dass das Sportheim sowie die Sportanlage des TSV pandemiebedingt geschlossen und alle Veranstaltungen abgesagt werden mussten. In Kooperation mit der Gemeinde sind mittlerweile Hygienekonzepte erstellt und der Posten eines Hygienebeauftragten geschaffen worden. Zudem wurden zur besseren Kontaktverfolgung die Luca-App eingeführt und die Hauptversammlung 2019 nach Rücksprache mit dem Amtsgericht Mannheim verschoben.

Wichtige Aufgaben

Nach dem Lockdown standen weitere wichtige Aufgaben auf der Agenda. Dazu zählten die Anpassung der Getränkepreise, die weitere Bearbeitung der Beitragsordnung und die Suche nach einem neuen Steuerberater. Eine neue Ausschankhütte wurde aufgestellt sowie eine neue Homepage aufgebaut. Ebenso war 2019 die Gründung einer eigenständigen Fußball-Abteilung und deren Herauslösung aus dem Hauptverein ein wichtiger Punkt auf der Agenda. Mit der Gemeinde erfolgten zahlreiche Gespräche im Zusammenhang mit der Sanierung des Sportgeländes und des Sportplatzes.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Abschließend blickte Endres auf geplante Aktivitäten. Ein Wort des Dankes richtete er an die Vertreter des Fördervereins Amateurfußball sowie an die Sponsoren des Vereins für die finanzielle Entlastung und Unterstützung des TSV Werbach auch in Zeiten der Pandemie. Ebenso würdigte er die vielen Übungsleiter für ihren Einsatz.

Es folgten die Berichte aus den Abteilungen. Wie Andreas Michel sagte, seien die Fußballer nun als eigenständige Abteilung in den Hauptverein eingegliedert.

Für den Bereich Tennis berichtete Abteilungsleiter Eckhard Ries. Er informierte über das Abschneiden der Herren- und Jugendmannschaften. 2020 gab es pandemiebedingt keine Aktivitäten auf dem Tennisgelände. Aktuell gibt es Planungen zusammen mit der Fußball-Abteilung, um sich an der Kooperation „Campus“ zu beteiligen.

Kassier Christian Vogel verlas den Finanzbericht. Dabei gab er einen detaillierten Einblick in die wirtschaftliche Situation des Vereins. Prüfer Manuel Schlachter bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Karate-Abteilung aufgelöst

Vorsitzender Dominik Sieron teilte der Versammlung mit, dass die Karate-Abteilung ihren Trainingsbetrieb eingestellt hat und somit nicht länger fortbestehen wird. Der Auflösung dieser Abteilung stimmten die Teilnehmer der Versammlung ohne Einwände zu.

Einstimmig erteilten die Mitglieder auch dem Vorstand die zuvor von Bürgermeister Ottmar Dürr vorgeschlagene Entlastung.

Nachdem Vorsitzender Külsheimer zahlreiche Mitglieder für ihre zehn-, 25-, 40- und 65-jährige Treue zum Verein ausgezeichnet hatten, standen die Neuwahlen an. Diese leitete Ortsvorsteherin Birgit Hörner. Dabei wurden die drei gleichberechtigten Vorsitzenden Sieron, Külsheimer und Endres in ihren Ämtern bestätigt.

Dem geschäftsführenden und erweiterten Vorstand gehören an: Christian Vogel, Tanja Koch, Peter Haas, Andreas Spinner, Manuel Schlachter, Caroline Hesse, Yannick Harter, Lukas Kröner, Marcel Hesse und Thorsten Spinner.

Fußball-Abteilungsleiter Manuel Hellinger stellte einen Flyer im Zusammenhang mit der neu am Sportheim installierten Sponsorentafel vor. Ferner bat er um Hilfe bei der Anschaffung eines Kippschutzes für das tragbare Fußballtor. Ortsvorsteherin Hörner sagte daraufhin spontan die Unterstützung des Ortschaftsrats zu.

Der ehemalige langjährige Vorsitzende Gerd Koch bat um mehr Engagement der Mitglieder für die Abteilung Fußball, da sich die Aufgabenschwerpunkte mehr und mehr auf diesen Bereich verlagerten.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1