Kommunalwahl - Acht neue Mandatsträger im Werbacher Gemeinderat vertreten Aktive Bürger legen erneut einen Sitz zu

Von 
Bernhard Müller
Lesedauer: 

Werbach. Einige neue Gesichter bringt die Kommunalwahl im Werbacher Gemeinderat mit sich. Von den insgesamt 15 Sitzen holten sich die Aktiven Bürger (AB) neun und legten damit erneut um ein Mandat gegenüber der Wahl von 2014 zu. Die Unabhängige Bürgerliste (UBL) ist im Rat künftig mit sechs Gemeinderäten vertreten und verlor damit einen Sitz. Die Wahlbeteiligung insgesamt lag bei 61,3 Prozent.

AdUnit urban-intext1

Zum Stimmenkönig avancierte bei der Wahl am Sonntag Michael Zwingmann (Aktive Bürger), der 1575 Stimmen für sich verbuchen konnte. Ihm folgt Albrecht Rudolf (Unabhängige Bürgerliste), der 1394 Stimmen holte. Ihm folgt Christian Freisleben (Aktive Bürger), der bei seiner Wiederwahl auf 1358 Stimmen kam.

Für die Aktiven Bürger sind neben Michael Zwingmann und Christian Freisleben Roland Johannes sowie Harald Meyer wieder in das Gremium eingezogen. Neu gewählt wurden: Axel Brümmer, der es im ersten Anlauf auf immerhin 1282 Stimmen brachte, Jürgen Schwägerl, Philipp Westdörp, Andreas Rössler und Andreas Dürr.

Ein Mandat weniger

Die Unabhängige Bürgerliste ist erneut mit Albrecht Rudolf, Philipp Bopp und Maria Höfling im Gemeinderat vertreten. Neu ins Gremium sind Theresia Rüttling, Björn Schmidt und Nadine Ries gewählt worden. Damit verfügt der Gemeinderat nun über zwei Mandatsträgerinnen, bisher war nur eine Frau im Gremium.

AdUnit urban-intext2

Bedingt durch „enorme EDV-Probleme“, so Ratsschreiber Tobias Schwarzbach, hatte sich am Sonntag die Übermittlung der Ergebnisse zur Europawahl verzögert. Erst kurz vor 22 Uhr konnten die Daten an das Landratsamt weitergeleitet werden.

Da die Fränkischen Nachrichten zu diesem Zeitpunkt schon Redaktionsschluss hatten, konnten die Ergebnisse der Europawahl in der Montagsausgabe nicht mehr komplett veröffentlicht werden.

Redaktion Redakteur in der Main-Tauber-Redaktion