AdUnit Billboard
Schützengilde Weikersheim - Bei der Hauptversammlung auf die beiden letzten Jahre geblickt / Vorsitzenden Frieder Bauer im Amt bestätigt

Manfred Beeg zum Ehrenmitglied der SGi ernannt

Von 
habe
Lesedauer: 
Für langjährige Mitgliedschaft wurden Vereinsmitglieder ausgezeichnet. Auf dem Bild die anwesenden Geehrten mit dem Vorsitzenden (links) und Bürgermeister Klaus Kornberger (rechts). Schatzmeister Manfred Beeg (Dritter von rechts) wurde aufgrund seiner Verdienste um den Verein und das Schützenwesen zum Ehrenmitglied ernannt. © Bernd Hellstern

Weikersheim. Zur Hauptversammlung der Schützengilde Weikersheim traf man sich nicht im, sondern vor dem Schützenhaus zur ersten Open-Air-Versammlung. Wegen Corona wurden in den Berichten die beiden letzten Jahre zusammengefasst. Und so konnte der Vorsitzende Frieder Bauer gleichzeitig über den Beginn und die Fertigstellung der neuen elektronischen Schießanlage berichten, die dann allerdings mehrere Monate nicht genutzt werden konnte, ehe wieder mit eingeschränkten Trainingsbetrieb begonnen wurde.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In diesem Zusammenhang ging ein Dankeschön an die Helfer um die Bauleiter Jürgen Bernhard und Rainer Lechner, welche die sportlose Zeit nutzten um notwendige Instandsetzungsarbeiten in und ums Schützenhaus durchzuführen. Frieder Bauer bedauerte es nicht nur, dass man das 10- jährige Bestehen des so erfolgreich arbeitenden Talentzentrums nicht feiern konnte, sondern auch, dass das 2019 mit einem Teilnehmerrekord aufwartende Kärweschießen und andere vereinsinterne Feiern und Schießen 2020 ausfallen mussten.

Schriftführer Jürgen Vossler ließ nochmals die beiden vergangenen Jahre Revue passieren. Besonders erwähnte er das Königsschießen und die anschließende Proklamation als einen der vereinsinternen sportlichen Höhepunkte. Wie im Vorjahr wurde Jürgen Richter (144,6 Teiler) zum Schützenkönig proklamiert, vor Markus Maier (818,7) und Michael Heitbrock (1131) als erstem und zweitem Ritter. Nicht zu vergessen das traditionelle Kärweschießen mit Rekordmeldeergebnis, sowie das Nikolausschießen, das Schriftführer Jürgen Vossler für sich entschied. Den Ausführungen von Sportleiter Jürgen Bernhardt war zu entnehmen, dass sich die Weikersheimer Schützen 2019 wieder sehr gut in Szene setzen konnten. Angefangen bei den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften.

Ausgeglichene Bilanz

Legt man die beiden letzten Jahre zusammen, konnte Schatzmeister Manfred Beeg eine insgesamt ausgeglichene Bilanz vorlegen. Der finanzielle Rahmen habe sich etwa auf dem Niveau der Vorjahre bewegt. Die Mindereinnahmen resultieren aus der Anschaffung der Schießanlage. Die Kassenprüfer bescheinigten eine vorbildliche Buch- und Kassenführung und schlugen Entlastung vor. Diese wurde von Bürgermeister Klaus Kornberger beantragt und von der Versammlung einstimmig erteilt. In seinen Grußworten hob der Bürgermeister die SGi als den Verein hervor, der sich wie kaum ein anderer mit der Stadt identifiziere und die Verbundenheit nach außen trage. So sei es für den Gemeinderat keine Frage gewesen, den Verein für die neue elektronische Schießanlage mit 10 000 Euro zu unterstützen. Und natürlich sei man auch auf das erfolgreich arbeitende Talentzentrum stolz, das seit Jahren mit Topplatzierungen bei Wettkämpfen von sich reden mache.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In seiner Eigenschaft als Vertreter des SK Mergentheim und für seinen Verein SV Edelfingen, nahm KSM Erich Stapf in seinen Grußworten ebenfalls zum Thema Talentzentrum Stellung. Denn auch die in Weikersheim trainierenden Edelfinger Schützen profitierten davon, was sich ebenfalls in hervorragenden Platzierungen zeige, bis hin zu Deutschen Meisterschaften. Der SV Edelfingen habe deshalb beschlossen, einerseits aus Freundschaft und Solidarität mit den SGi´lern, sowie als Mitnutzer der Anlage, die Weikersheimer Freunde mit 4000 Euro zu unterstützen. Die Wahlen der Vorstandschaft gingen recht zügig über die Bühne. Zwar blieb das Amt der Frauenbeauftragten unbesetzt, allerdings ohne negative Folgen für die Handlungsfähigkeit des Vorstands. Simon Wagner wurde nach der Wahl in der Jugendversammlung als neuer Jugendsprecher bestätigt. Neu im Vorstand Lea Wolfinger als stellvertretende Schriftführerin.

Mitglieder geehrt

Einstimmig gewählt wurde in geheimer Wahl als Vorsitzender Frieder Bauer, jeweils im Block per Handzeichen wurden gewählt Schatzmeister Manfred Beeg, Sportleiter Jürgen Bernhardt, Gerätewart Reiner Lechner, Ehrungsausschuss Michael Vossler, stellvertretender. Sportwart Markus Maier, Gerätewart Florian Wodtke, Kassenprüfer Jürgen Lott und Peter Körner. Am Ende einer harmonisch verlaufenen Hauptversammlung ehrten Frieder Bauer und Michael Heitbrock Vereinsmitglieder für langjährige Treue zum Verein und Verdienste. Aufgrund seiner großen Verdienste für den Verein wurde Manfred Beeg zum Ehrenmitglied der SGi ernannt. In seiner Laudatio nannte der Vorsitzende Manfred Beeg einen Glücksfall für den Verein, der sich durch seinen unermüdlichen Einsatz und seine Loyalität in hohem Maße um die SGi Weikersheim verdient gemacht habe. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und Verdienste: 20 Jahre: Margit Lechner, 30 Jahre: Peter Körner, Michael Hauptmann, 40 Jahre: Jürgen Lott, 50 Jahre: Kurt Wildermuth, Manfred Beeg. habe

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1