Astronomie - Jens Hackmann hält Vortrag über Island Vulkane, Nordlichter und Gletscher

Lesedauer: 

WEIKERSHEIM. Auch im März kommen die Mitglieder der Astronomischen Vereinigung Weikersheim am dritten Freitag des Monats zusammen. Mit ihnen unternimmt das Vereinsmitglied Jens Hackmann jetzt eine Reise in den hohen Norden nach Island ins Reich der Nordlichter, Wasserfälle, Vulkane, Gletscher und Elfen. Atemberaubende Landschaften, zahlreiche Wasserfälle und natürlich das Himmelsschauspiel der Aurora borealis, der Nordlichter, kommen in Bild und Video zur Geltung.

AdUnit urban-intext1

Beginn des kostenlosen Vortrags von Jens Hackmann ist am heutigen Freitag, 17. März, um 20 Uhr im Vereinsheim der Weikersheimer Sternfreunde in der Alten Schule in der Schulstraße 11. Gäste sind willkommen. Im Anschluss an den Vortrag stehen Neuigkeiten aus dem Vereinsleben sowie Planungen und die Vergabe von Sternführungen auf der Sternwarte auf dem Programm der Versammlung.

Offene Sternwarte

Im April bietet die Astronomische Vereinigung Weikersheim verstärkt die Möglichkeit zur Himmelsbeobachtung auf der Sternwarte an, die sogenannten Frühjahrsbeobachtungswochenenden stehen vor der Tür. So kann ab 1. April an jedem Freitag- und Samstagabend im Monat April jeweils ab 20 Uhr die Sternwarte bei klarem Himmel besucht und Himmelsbeobachtungen durch die Teleskope durchgeführt werden. Im Mittelpunkt der Beobachtungen steht dabei vor allem der Gasplanet Jupiter, der derzeit hell am Nachthimmel strahlt. Sollte es die Witterung erlauben, werden Sternbilder erklärt und noch weitere Objekte beobachtet.

An jedem Freitag- und Samstagabend im April wird diese Beobachtungsmöglichkeit gegeben sein. Darüber hinaus besteht an jedem Sonntag im April von 14 Uhr bis 17 Uhr die Möglichkeit der Sonnenbeobachtung auf der Sternwarte Weikersheim. Für das Stattfinden der Sonnenführungen ist Voraussetzung, dass die Sonne vom Himmel lacht. Die Veranstaltungen der Astronomischen Vereinigung Weikersheim sind kostenlos. Bei Interesse kann unter der Telefonnummer 07934 - 1365 Weiteres erfahren werden. Unter dieser Nummer kann auch in Erfahrung gebracht werden, ob die Sternwarte bei zweifelhaftem Wetter tatsächlich besetzt ist. avw