Laudenbach - Am 24. April Weinerlebniswanderung Freie Natur und Kultur

Lesedauer: 

Laudenbach. Die Laudenbacher Weinerlebniswanderung findet am Sonntag, 24. April, statt. Die Wegstrecke führt durch die Weinberge des Ghäuberges und entlang der Schafsteige. Veranstalter sind Laudenbacher Weingärtner in Zusammenarbeit mit der WG Markelsheim. Bürgermeister Klaus Kornberger ist Schirmherr. Auf diesem geführten Weinspaziergang bekommt man gemeinsam Weine, Natur und Kultur des Vorbach- und Taubertales gezeigt. Treffpunkt ist zwischen 13 und 14 Uhr am Eingang zum Julius-Echter-Keller im Laudenbacher Schloss. Die Strecke führt durch den Ort, am Campingplatz vorbei Richtung Weikersheim und hinauf in die Weinberge des Ghäuberges. Dann geht es die Schafsteige tangierend zurück in den Ort. Dabei beträgt die Streckenlänge zirka vier Kilometer. An drei schön gelegenen Aussichtspunkten kann man Weine probieren und sich über die naturkundlichen und kulturellen Besonderheiten der Gegend informieren. Praktisch kann jeder Teilnehmer auf diesem Weg eine komplette Weinprobe durchlaufen. Der Abschluss ist bei einem Winzervesper im Laudenbacher Julius-Echter-Keller. Am Start der Tour wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Dafür erhält jeder Teilnehmer ein Probierglas mit Transportbeutel, sowie ein Gutscheinheftchen für fünf Proben und ein zünftiges Winzervesper im Julius-Echter-Keller. Vorherige Anmeldung ist erforderlich bei Klaus Silberzahn, Telefon 07934/1505, beim Verkehrsamt Weikersheim, Telefon 10255, oder bei der Laudenbacher Filiale der Volksbank Vorbach Tauber. Die Veranstalter weisen h auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel hin. Laudenbach wird von der Bahn und den Bussen auf der Taubertalstrecke zwischen Bad Mergentheim und Niederstetten beinahe stündlich angesteuert. Dabei besteht die Möglichkeit der Fahrradmitnahme.