Diakonisches Werk - Ragna Zehender zur "Flüchtlingsdiakonin" berufen / Unterstützung der Helfer Die Kirche verstärkt ihre Flüchtlingsarbeit

Lesedauer: 

Flüchtlingsdiakonin Ragna Zehender (rechts) wurde von der Weikersheimer Dekanin Renate Meixner im Kreise von Kirchengemeinderäten und Pfarrern als neue Mitarbeiterin des Diakonischen Werks vorgestellt.

© peter Keßler

Die Flüchtlingsbetreuung erhält stärkere kirchliche Unterstützung: Als Beraterin für ehrenamtliche Helfer und für die Kontaktpflege mit staatlichen Stellen ist künftig Ragna Zehender zuständig. Das Diakonische Werk im Main-Tauber-Kreis hat sie als "Flüchtlingsdiakonin" eingestellt.

Zehender ist eine Fachkraft mit internationaler Erfahrung. Aufgewachsen in Calw, nahm sie schon während der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen