DLRG - Rettungsschwimmausbildung erfolgreich beendet / Auf vielfältigen Theorieunterricht folgte die praktische Ausbildung im Weikersheimer Hallenbad / Auch Urkunden an Juniorretter verliehen Alle Teilnehmer haben die komplexe Prüfung bestanden

Lesedauer: 

Die Technischen Leiter mit den erfolgreichen "Juniorrettern". Vordere Reihe von links: Jasmin Nörpel, Alina Saskara, Dana Aldinger und Johanna Teufel. Hintere Reihe von links: Lennart Brix, Linus Düchs, Marie Hofmann. Es fehlt Marie Ott.

© Roller

Weikersheim. Seit Herbst wurden für die jugendlichen Mitglieder der DLRG ein Rettungsschwimmkurs in Bronze im Hallenbad Weikersheim angeboten.

AdUnit urban-intext1

Neben einigen theoretischen Unterrichten im DLRG-Heim wo die Themen Atmung und Blutkreislauf, Gefahren am und im Wasser, Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfälle (Selbst- und Fremdrettung), Vermeidung von Umklammerungen, Hilfe bei Verletzungen und Ertrinkungsunfällen, Hitze- und Kälteschäden und Aufgaben der DLRG besprochen und schriftliche abgeprüft wurden, fand die praktische Ausbildung im Hallenbad statt.

Neben Streckenschwimmen und Kleiderschwimmen auf Zeit mussten Übungen im Streckentauchen und Tieftauchen absolviert werden. Das Transportschwimmen sowie Schleppen im Kopf- oder Achselschleppgriff sowie eine kombinierte Rettungsübung standen ebenfalls auf dem Programm. Sprünge vom Brett, Demonstration des Anlandbringens und die Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung rundeten die Ausbildung ab. Vor kurzem wurde die praktische Prüfung abgenommen - alle Teilnehmer haben die Ausbildung erfolgreich absolviert. Heiko Lang und Manfred Schwarz freuten sich über den erfolgreichen Verlauf des Kurses und überreichten jedem neuen Rettungsschwimmer ein Rettungswach-T-Shirt für die ersten Einsätze.

Im Rahmen des Prüfungstags haben etliche Jugendliche auch an der Ausbildung zum Juniorretter teilgenommen.

AdUnit urban-intext2

Die Technischen Leiter Alexander Heß und Manfred Schwarz verliehen im Januar dann die Urkunden und Stoffabzeichen. maro