Data Modul

7000 Euro für „Sonnenschein“

Großzügige Spende überreicht

Lesedauer: 
Michael Scheuenstuhl überreicht den Spendenscheck an Elsbeth Kiesel vom „Sonnenschein“. © Data Modul

Weikersheim. Seit vielen Jahren ist karitatives Engagement fest in der Unternehmensphilosophie der Firma Data Modul verankert. So unterstützt das Technologieunternehmen im Rahmen einer Weihnachtssammelspende erneut eine gemeinnützige Organisation aus der Region und bezieht Mitarbeiter aktiv ein.

Wenn Kinder und Jugendliche von einer lebensbegrenzenden oder -bedrohlichen Erkrankung betroffen sind, brauchen sie und ihre Familien Unterstützung. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst „Sonnenschein“ in Bad Mergentheim ist einer von deutschlandweit rund 40 Malteser-Hospiz-Standorten, der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienste anbietet. Das Hospizangebot wird aus Spenden finanziert.

„Es war uns ein Anliegen, diesen wertvollen Einsatz zu unterstützen. Wir hoffen, mit unserer Spende betroffenen Kindern und ihren Familien kleine Momente der Unbeschwertheit schenken und so den ein oder anderen Herzenswunsch erfüllen zu können“, so Michael Scheuenstuhl, Geschäftsführer von Data Modul. „Besonders berührt hat uns die Beteiligung unserer Mitarbeiter an der Weihnachtssammelspendenaktion – da Data Modul den Gesamtbeitrag verdoppelt hat, sind unsere Mitarbeiter maßgeblich für die stolze Spendensumme in Höhe von 7000 Euro verantwortlich.“

Mehr zum Thema

Aktion der Jakob-Mayer-Grundschule Buchen

Förderverein spendete an Ambulanten Kinderhospizdienst

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Der Spendenscheck wurde an Elsbeth Kiesel, „Sonnenschein“-Koordinatorin, durch Geschäftsführer Michael Scheuenstuhl überreicht.