Schuljahrgang 1952/53 traf sich - Spaziergang durch die Stadt / Besuch des Freilandmuseums in Gottersdorf Viele alte Erinnerungen wurden wieder geweckt

Lesedauer: 

Der Schuljahrgang 1952/53 traf sich am Wochenende zu einem frohen Wiedersehen. Neben einem Spaziergang durch die Stadt gab es auch einen Besuch im Freilandmuseum.

© Bernd Stieglmeier

Walldürn. Der Schuljahrgang 1952/53 traf sich nach fünf Jahren am Wochenende wieder. Treffpunkt war zunächst das Café Leiblein in Walldürn-Süd. Dort wurden die Klassenkameraden von Erhard Lang im Namen des Organisationsteams begrüßt.

AdUnit urban-intext1

Gestärkt durch Kaffee und Kuchen folgte danach dann der Fototermin vor der Kirche St. Marien. Dem schloss sich ein gemeinsamer Spaziergang in die Stadt zum Wallfahrtsplatz an. Dabei wurde auch die durch Feuer stark beschädigte Lourdes-Grotte besichtigt.

Gottesdienst in der Basilika

Der Gang zum Friedhof folgte, wo eine Blumenschale zum Gedenken an die Verstorbenen des Jahrgangs am Kriegerdenkmal abgestellt wurde. Der anschließende Gottesdienst in der Basilika wurde von Stadtpfarrer P. Josef Bregula OFM Conv. zelebriert. Diakon Hans Miko war als Jahrgangskollege der Kozelebrant, der auch das Evangelium verkündete. Die Lesungen und die eigens verfassten Fürbitten übernahmen Mitglieder des Organisationsteams. Musikalisch mitgestaltet wurde die Messe von Marcel Ditrich.

Die eigentliche Jahrgangsfeier fand im Gasthaus "Zum Hirsch" statt. Dort begrüßte Erhard Lang nochmals alle Teilnehmer und mit großer Freude auch Josef Schenk als ehemaligen Lehrer. Besonderen Dank richtete er an die Mitglieder des Organisationsteams Josef Kaufmann, Rudolf Müller, Norbert Rippberger, Bernhard Schirmer und Gerlinde Schirmer für deren Einsatz bei der Vorbereitung dieses Treffens.

AdUnit urban-intext2

Nach dem anschließenden Abendessen wurden anhand vieler Fotos alte Erinnerungen geweckt und ausgetauscht. Als besondere Überraschung trat Andreas Münch mit seiner "Diva Maria Travestie Parodie Show" auf. Die breite Palette reichte von Helene Fischer und Andrea Berg über Lady Gaga und Tina Turner bis zu Nana Mouscouri. Das eifrige Mitsingen der Schuljahrgangsteilnehmer zeigte, dass die Show vollen Anklang fand.

Freilandmuseum besucht

Am Sonntagmorgen traf man sich an der alten Schule zur gemeinsamen Abfahrt zum Freilandmuseum. Die Führung leitete F. Dell. Beim Be-such verschiedener Häuser kamen immer wieder Erinnerungen an die Jugendzeit im Elternhaus auf. Anhand der vielen alten und dennoch bekannten Utensilien von damals, wurde Manchem bewusst, wie einfach und teilweise sehr beengt man doch damals lebte. Beim Abschlussessen im Hause Schießer bekamen die Organisatoren nochmals Dank ausgesprochen, und mit dem festen Vorsatz, sich in fünf Jahren wieder zu treffen, ging man auseinander. ds