AdUnit Billboard
Im Freilandmuseum - Lesershow mit Leopold Altenburg am 11. Juni

Ururenkel hält Hof im Museum

Lesedauer: 
Leopold Altenburg gastiert am 11. Juni mit einer Lesershow im Freilandmuseum in Gottersdorf. © Stefan Ludwig

Gottersdorf. Wie ist es wohl ein Ururenkel eines berühmten Kaiserpaares zu sein? Leopold Altenburg ist genau das, er ist der Ururenkel von Kaiser Franz Joseph I und Kaiserin Elisabeth, besser bekannt unter dem Namen Sissi. Wie es sich mit dieser Vergangenheit im 21. Jahrhundert lebt, das hat der prinzliche Nachfahre in einem Buch und einer dazugehörigen Lesershow künstlerisch verarbeitet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Samstag, 11. Juni, kommt Leopold Altenburg, der nicht nur prinzlicher Nachfahre der Habsburger-Kaiser, sondern zu allererst einmal Schauspieler und Clown ist in das Odenwälder Freilandmuseum und setzt sich in seiner Leser-Show mit seiner Vergangenheit auseinander.

In einer Show die zugleich Lesung, aber auch inszeniertes Schauspiel ist, imitiert er mit unterschiedlichsten Stimmen seine Verwandtschaft und Wegbegleiter, singt dazu passende Lieder, erzählt Geschichten rund um die Entstehung dieses Buches und überrascht sein Publikum mit einem kurzen Clown-Auftritt. Der Zuschauer erfährt, warum Altenburg nach einem Besuch des Musicals „Elisabeth“ sich zu seinem „Prinzsein“ bekennt, und anfängt, sich mit seinen Ahnen auseinanderzusetzen.

Wie war das Leben seines Großvaters Clemens, dem Lieblingsenkel des Kaisers? Was für Habsburg-Familien-Gesetze blieben nach dem Ende der Monarchie bestehen? Warum änderte Clemens seinen Namen von „Habsburg“ in „Altenburg“?

Wie erlebte wiederum Leopolds Vater Peter seine Kindheit in der Kaiservilla von Bad Ischl in den Jahren des Zweiten Weltkrieges? Gelingt der Familie der Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft?

Einfühlsam erzählt Leopold Altenburg die Geschichte von Großvater und Vater, und spart dabei nicht mit Anekdoten aus seinem Leben, die eine Verbindung von seinen Vorfahren zur Gegenwart herstellen.

Leopold Altenburg ist ein Ururenkel von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn. Engagements als Schauspieler führten den in Berlin wohnhaften Kosmopoliten unter anderem nach Wien, Salzburg, Bielefeld und Bonn. Er ist Krankenhausclown bei den Roten Nasen International, Regisseur verschiedener Theaterstücke und begibt sich in Dokumentationen auf die Spuren des Kaiserreiches und die Wurzeln seiner Herkunft.

Die Veranstaltung findet in der offenen Dreschhalle des Museums statt. Tickets gibt es im Vorverkauf (14 Euro) und an der Abendkasse für 17 Euro. Beginn der Show ist um 19.30 Uhr. Ab 19 Uhr begrüßt Künstlerkollegin und Wahlodenwälderin Tina Speidel die Besucher und führt diese zu ihren Plätzen.

Weitere Informationen unter www.freilandmuseum.com oder per Telefon unter 06286/320.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1