Tötungsdelikt in Walldürn Trennung war Grund für Mord

Lesedauer: 

Walldürn. Die angekündigte Trennung der Frau war der Grund für die Bluttat in Walldürn am vergangenen Donnerstag. Wie berichtet, wurde der 74 Jahre alte Ehemann der Getöteten bereits am Donnerstag im Haus festgenommen. Er wurde tags darauf der Haftrichterin beim Amtsgericht Mosbach vorgeführt. Diese setzte den von der Staatsanwaltschaft Mosbach beantragten Haftbefehl wegen Mordes unmittelbar in Vollzug. Der Beschuldigte wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Auch bei der Haftrichtervorführung zeigte er sich vollumfänglich geständig. Als Motiv nannte er die angekündigte Trennung seiner Frau. Die Leiche der Frau wurde inzwischen obduziert. Bis das genaue Ergebnis vorliegt, könne es aber noch ein wenig dauern, so Erster Staatsanwalt Hansjörg Bopp auf Anfrage der FN weiter. Es gebe aber keinen Zweifel, dass die Messerstiche Ursache für den Tod der Frau waren. pol/mar