AdUnit Billboard
Konrad-von-Dürn-Realschule

Tolles Gemeinschaftserlebnis

Beschwingter Start in die Sommerferien

Lesedauer: 

Walldürn. Üblicherweise ist der letzte Schultag vor den Ferien ein fröhlich-ausgelassener. In diesem Jahr war er es für viele Schüler der Konrad-von-Dürn-Realschule ganz besonders, denn die 5. bis 7. Klassen erlebten diesen erstmalig als Gemeinschaftserfahrung und Teil der Schulgemeinschaft in der Alten Aula. Und so freute sich Realschulrektor Patrick Schmid über das tolle Bild, das sich ihm bot und dass er alle zur gemeinsamen Feier begrüßen konnte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit „Nuvole Bianche“ von Ludovico Einaudi stimmte Diana Berg (7b) am Klavier gefühlvoll in das Programm ein. Schulsozialarbeiter Simon Knoll oblag es, die neuen Medienagenten der Walldürner Realschule vorzustellen. Zwölf Siebt- und Achtklässler ließen sich in circa 15 Schulstunden von Referenten des Landesmedienzentrums und betreut von Simon Knoll und Elke Gramlich zu Medienagenten ausbilden. Im kommenden Schuljahr werden diese „SMAPPER“ die Fünftklässler über Vor- und Nachteile der digitalen Medien informieren.

Dass man über seine eigenen Grenzen gehen kann, erleben die Teilnehmer des Internationalen Jugendprogramms „Duke“, das seit mehreren Jahren fester Bestandteil des Schullebens ist. Thomas Bartwicki machte Werbung für die AG, indem er die während der letzten Expedition entstandenen Videos der beiden teilnehmenden Gruppen präsentierte. Eindrucksvoll zeigten die Teilnehmer der Gitarren-AG unter Leitung von Bernhard Trabold mit ihrem Song „I like the flowers“, was sie in einem Schuljahr gelernt haben.

Mehr zum Thema

Walter-Hohmann-Schulverbund

Lob und Preise für die Schüler

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Ganztagsgymnasium Osterburken

Lob und Preis zum Schuljahresende

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Realschule Osterburken

Preise und Lob zum Schuljahresende

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Noch ganz präsent war allen ein Event der letzten Wochen: der Sponsorenlauf der Walldürner Realschule. Realschullehrerin Silvia Spiesberger verkündete stolz den aktuellen Stand des Spendenkontos mit 5565,28 Euro, mit dem ein Umweltprojekt in Indonesien unterstützt wird. Sie dankte allen Spendern für die Unterstützung. In seinem Video-Gruß schloss sich Alex vom „eco-project Wane“ diesem Dank an und stellte vor, was mit dem Geld vor Ort passiert. Über Instagram werde er auch künftig immer wieder Updates zum Fortschritt der Arbeiten schicken. Spenden sind weiter willkommen.

Beschwingt präsentierten die Französisch-Gruppen der Klassen 7 bis 9 unter Leitung ihrer Lehrerin Daniela Binnig einen eigens kreierten und einstudierten Flash-Mob, zu dem die Idee während des Frankreich-Austausches entstanden war. Eine besondere Freude ist es jedes Jahr für Schulleiter Patrick Schmid, Schüler für ihre besonderen Leistungen auszuzeichnen.

Ein Lob erhielten in der Klasse 5a: Selia Dörr, Andrej Kistner, Maria Kusber (alle 2,0), Pauline Breunig (1,8), Pia Heneka (1,7); Klasse 5b: Elias Gehrig, Lukas Gehrig, Lina Hartmann, Julien Schieser (alle 2,0), Lia Deubel (1,8); Klasse 6a: Lene Ackermann, Yara Kern (beide 2,0), Marie Zimmermann (1,8), Friederike Glückert (1,7); Klasse 6b: Lars Berlin, Dmitrijs Volkovs (beide 2,0), Anna Maria Link (1,8); Klasse 7a: Lenja Pöthig, Manuela Trefz (beide 2,0), Eva Schneider (1,9), Tamina Kunkel, Nils Müller, Marie Ott (alle 1,8); Klasse 7b: Jessica Klem, Evelyn Schäfer (beide 2,0), Jason Clayton, Elias Lein (beide 1,9), Artur Barabás, Leon Lichtlein (beide 1,8); Klasse 8a: Lindsay Jünnemann, Petra Nicolic (beide 2,0); Klasse 8b: Lina Berberich, Phil Weinlein (beide 1,8); Klasse 9a: Enya Windisch (2,0), Verona Abazi (1,9), Andreas Wagner (1,8), Anna-Maria Bauer (1,7); Klasse 9b: Marina Kohler, Pascal Lauer, Melissa-Sophie Naumann, Leonie Weismann (alle 2,0), Lenn Schmidt (1,8).

Lob und Preis

Über einen Preis dürfen sich freuen in der Klasse 5a: Amelie Lein (1,4), Sophia Winkler (1,2); Klasse 5b: Mariana Allamaa (1,5), Lea Ockenfels, Mirjam Schmitt (beide 1,1); Klasse 6a: Liane Kugler (1,6), Enrico Simon (1,5); Klasse 7a: Soey Berberich (1,6), Natalia Rutkowska (1,4), Salea Kern (1,3); Klasse 7b: Finjas Dörr, Jannis Haun, Leonie Rieger, Robinereet Singh (alle 1,6); Klasse 8a: Luca Bernhardt (1,4), Alina Bernhardt (1,2), Daniel Ziegler (1,1), Luca Winkler (1,0); Klasse 8b: Silene Golek (1,6), Paul Neuberger (1,5), Tim Bäuerlein (1,4), Hannes Schell (1,3); Klasse 9a: Lena Günther (1,6), Chiara Bödigheimer (1,5), Kira Hasenstab (1,4), André Schwarzer (1,2); Klasse 9b: David Kinbacher (1,6), Nora Kujus (1,5).

Aber nicht nur schulische Leistungen werden ausgezeichnet. Schmid freute sich, zwei Schülerinnen den Engagementpreis überreichen zu dürfen: Melissa-Sophie Naumann (9b) und Sophia Winkler (5a) haben sich im vergangenen Schuljahr immer wieder selbst zurückgestellt, sich um andere und das Gemeinwohl gekümmert und sich so für ein soziales Miteinander in besonderem Maße eingesetzt. Für besonders vorbildliches Verhalten durfte die Klasse 7a den Titel „Klasse des Jahres“ entgegennehmen. Der Dank des Schulleiters galt auch den guten Seelen der Realschule: Sekretärin Sabine Rodemer und den Hausmeistern Thomas Kaiser und Thomas Spreitzenbart. Nicht nur Schmid bedauerte, dass er die Kollegen Daniel Wenzel und Florian Merkl, die das Team der Schule im vergangenen Schuljahr verstärkt hatten, verabschieden musste: Mit großem Applaus bedankten sich die Schüler und brachten so ihre Wertschätzung zum Ausdruck.

Mit seinem Mitmach-Song, einem selbstgedichteten Fünfzeiler, animierte Realschullehrer Thomas Bartwicki alle Anwesenden nicht nur zum Singen und Klatschen bei aufgeheizter Stimmung, sondern verankerte in den Köpfen der Anwesenden einen Ohrwurm, der auch in den wohlverdienten Sommerferien an die fröhliche Schuljahres-Abschlussfeier erinnern wird.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1