Generalversammlung - SV Rippberg zog Bilanz / 100-Jahr-Jubiläum wird im Oktober gefeiert Teamführung des RSV macht weiter

Von 
hape
Lesedauer: 

Rippberg. Wahlen und Berichte standen auf der Tagesordnung der Generalversammlung des SV Rippberg. Zum Auftakt der Versammlung nahm Teamführer Wolfgang Stich ein altes Protokollheft aus dem Jahr 1920 in die Hand. In der Satzung steht, man habe ein eigenes „RSV-Lied“ und jedes Mitglied war dazu verpflichtet, dieses jeden Samstagnachmittag und bei jeder Versammlung gemeinschaftlich vor Beginn zu singen. Dieses tat man auch bei der aktuellen Generalversammlung im Clubheim.

AdUnit urban-intext1

Wolfgang Stich ließ das Jahr Revue passieren. Man habe wieder an den beiden Fastnachtsveranstaltungen mitgewirkt, einen Kappenabend, das Sportfest mit Fußballspielen und den Bundesjugendspielen, das Oktoberfest und eine Winterwanderung organisiert. Bei den jeweiligen Veranstaltungen war man mit den Besucherzahlen zufrieden. Auch die Weihnachtsbaum-Sammelaktion, die vom Sportverein durchgeführt wird, war erfolgreich.

Da dem Sportverein die Jugend fehle, habe man zusammen mit dem stellvertretenden Ortsvorsteher Timo Kern, Gartenbautechniker Engelbert Kötter und dem Hauptjugendleiter Uwe Seischab bei der Kooperation „Schule und Verein“ Maßnahmen im sportlichen Bereich und im Bereich Natur Umwelt- und Klimaschutz in der Zusammenarbeit mit der Grundschule durchgeführt, um so Kinder für den Vereinssport zu gewinnen. Auch habe man wieder an den Wettbewerb „Lotto Baden-Württemberg Sportjugend-Förderpreis“ sowie beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ den zweiten Platz belegt.

Auch ein Clubheim kommt in die Jahre, so habe man sich bis zum Jubiläumsfest vorgenommen, einige Renovierungsarbeiten durchzuführen. Diese haben im vergangenen Jahr bereits begonnen. Stich gab noch Termine bekannt. So werde man zusammen mit den örtlichen Vereinen wieder die beiden Fastnachtsveranstaltungen am 22. und 23. Februar, das Sportfest vom 13. bis 15. Juni und das 100-jährige Jubiläumsfest am Gründungstag, dem 10. Oktober, durchführen.

AdUnit urban-intext2

Zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr war auch Kassierer Ralf Kern. Die Kassenprüfer Norbert Schneider und Dieter Bauer haben die Kasse geprüft. Schriftführer Jürgen Wagner sagte, man habe im letzten Jahr acht Vorstandssitzungen abgehalten, der Sportverein zähle 301 Mitglieder.

Berichte der Abteilungen

Für die Fußballabteilung berichtete Spielleiter Michael Breunig. Man spiele seit drei Jahren mit dem SV Wettersdorf/Glashofen als Spielgemeinschaft zusammen. Man sei in der letzten Runde knapp am Abstieg vorbeigeschrammt, dagegen läuft es in dieser Runde besser. Breunig habe zwei Mannschaften gemeldet, eine in der Kreisklasse A Buchen und eine weitere Mannschaft in der Kreisklasse B Buchen. Auch wird es einen Trainerwechsel geben. Gespräche mit Interessenten laufen.

AdUnit urban-intext3

Hauptjugendleiter Uwe Seischab sagte, in der Jugendabteilung sehe es nicht rosig aus, es fehle an jungen Nachwuchsspielern. Aktuell habe man zwei Jugendspieler, und wolle weitere gewinnen.

AdUnit urban-intext4

Von der Tischtennisabteilung sagte Uwe Trabold, dass man mit nur zwei Minuspunkten den direkten Wiederaufstieg von der A-Klasse in die Kreisklasse erreichte. Am Dreikönigsschießen der Sportschützenabteilung habe man mit zwei Mannschaften teilgenommen und dabei den zweiten Platz belegt. Trabold dankte der Eisengießerei Dossmann für die Spende der neuen Trainingsanzüge.

Oberschützemeister Kuno Bauer teilte mit, man habe das Dreikönigsschießen durchgeführt sowie an Schießwettbewerben im Kreis teilgenommen. Für die Gymnastikabteilung Frauen, der Senioren und Kinder sowie der Männerbewegung trugen Jasmin Heller, Anita Stich, Stefanie Kern und Hubert Ballman die Berichte vor.

Kassenprüfer Norbert Schneider nahm die Entlastung von Kassierer und Vorstand vor, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde. Unter der Leitung von Herbert Klim wurden die Wahlen durchgeführt. Gewählt wurde als gleichberechtigtes Führungsteam Wolfgang Stich, Karl Gärtner und Kuno Bauer, Kassierer Ralf Kern, Schriftführer Jürgen Wagner sowie die sechs Beiräte Daniel Stanger, Bernhard Schmidt, Florian Kern, Stefan Gärtner, Lucas Breunig und Dominik Klim. Kassenprüfer Norbert Schneider, Dieter Bauer und als Fahnenträger Wolfgang Dell und Hubert Ballmann. Schon im Vorfeld hatten die Sparten Vorstände und Stellvertreter gewählt, die von der Gesamtversammlung bestätigt wurden.

Fußball-Abteilung: Micheal Breunig und Uwe Seischab, Spielausschuss Tom Berberich und Daniel Stanger, Hauptjugendleiter Felix Kern, Dominik Klim, Platzkassierer Wolfgang Dell, Jonas Schenck, Tischtennisabteilung Uwe Trabold, Andreas Wagner, Gymnastikabteilung Jasmin Heller, Lioba Kern, Schützenabteilung Oberschützenmeister Kuno Bauer, Richard Popp und von der Männerbewegung Friedbert Fertig und Hubert Ballmann.

Nach neun Jahren Pflege des SV-Clubheimes gab Jutta Ott-Dalhus ihren Posten ab. Kuno Bauer dankte ihr und überreichte ein Präsent.

Am Ende teilte Stich mit, das eine Vorstandssitzung zur Jubiläumsfeier am Donnerstag, 6. Februar, um 19 Uhr stattfindet. hape