AdUnit Billboard
Juniorenfirma Seal

Spende für Projekt in Nepal

Unterstützung von Nepal-Projekten

Lesedauer: 

Walldürn/Buchen. Mit einer Spende in Höhe von 250 Euro unterstützt die Juniorenfirma „Seal“ der Frankenlandschule die Projekte der Namaste Nepal sAG der Realschule Buchen. Nachdem der Einkauf und die Produktion im letzten Schuljahr bereits nachhaltiger ausgerichtet werden konnte, freut sich das Team der Juniorenfirma „Seal“, bestehend aus den Schülern des kaufmännischen Berufskollegs und den zuständigen Kollegen Studienrätin Mona Geiger, den Studienräten Pascal Oeden und Sebastian Welzenbach, Vorstand Oberstudienrat Joachim Kassung und Studienrätin Nicole Geier, mit einer Spende nachhaltige Projekte aus der Region zu unterstützen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Rahmen der Juniorenfirma an der Frankenlandschule sind die Schüler in verschiedenen Modulen – Automaten, Service, Kasse, Buchführung und Marketing – tätig und erlangen berufliche Handlungskompetenzen und weitere Schlüsselqualifikationen, die sie auf das bevorstehende Berufsleben vorbereiten. So bereichert die Juniorenfirma nicht nur den Schulalltag an der Frankenlandschule auf vielfältige Weise. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln durch das Unterrichtsfach Juniorenfirma auch ein Bewusstsein für ein soziales und ökologisch nachhaltiges Wirtschaften.

Die Namaste Nepal sAG Buchen finanziert durch den Verkauf von fair gehandeltem Kaffee, der direkt aus den Bergdörfern Nepals importiert wird, den Aufbau von Schulen und Kindergärten in Gati, einem kleinen Bezirk an der tibetischen Grenze.

Mehr zum Thema

FN-Projekt zur Leseförderung

FN-Projekt "Faktenchecker: Die Besten kommen aus Walldürn

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
Konrad-von-Dürn-Realschule

Tolles Gemeinschaftserlebnis

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Der Aufbau und die Unterstützung der Schulen in Nepal sowie die Organisation des Kaffeeimportes liegt ausschließlich in der Hand der Schülerfirma. Dies bestärkte das Team der Juniorenfirma Walldürn darin, für dieses Projekt zu spenden und die Zusammenarbeit zu stärken. Seit einiger Zeit bietet die Juniorenfirma der Frankenlandschule den aus Nepal importierten Kaffee aus Buchen in ihrer Schülercafeteria direkt zum Verköstigen oder zum Kauf an.

Im Zuge der Spendenübergabe machten sich die Vertreter der Juniorenfirma bei einem Besuch an der Realschule Buchen selbst ein Bild von der Organisation der AG. Die Delegation aus Walldürn wurde traditionell mit einem „Namaste“ von Realschullehrer Daniel Schäfer, dem Ansprechpartner der AG und den Schülern der Realschule begrüßt. Schäfer und die Schüler boten einen kleinen Einblick in die alltägliche Arbeit der Schülerfirma und zeigten den Weg des Kaffees nochmals auf.

Die Vertreter der FLS sahen mit eigenen Augen, mit wie viel Herzblut die Schüler bei ihrem Projekt dabei sind.

Als Dank für die Spende und den Besuch erhielt das Team der Juniorenfirma traditionelle tibetische Katas. Katas sind Seidenschleifen, die in Tibet zu offiziellen oder familiären Anlässen zur Ehrerbietung überreicht werden.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1