AdUnit Billboard
Odenwälder Freilandmuseum - Im Juni kommen Jung und Alt auf ihre Kosten

Los geht es mit einem Oldtimertag

Lesedauer: 

Gottersdorf. Im Juni stehen im Odenwälder Freilandmuseum verschiedene Veranstaltungen bevor: Den Auftakt macht der Oldtimertag am Pfingstmontag, 6. Juni. An diesem Tag sind Bulldogs wie Automobile und zweirädrige Oldtimer bis in die 1970er Jahre willkommen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Korso um den See

Höhepunkt der Veranstaltung bildet der Korso um den See, der um 15 Uhr – angeführt von dem Walldürner Feuerwehrauto der Familie Kaiser, einem Opel Blitz DL 18 – stattfindet. Eine Anmeldung ist zwecks besserer Planung erwünscht.

Am Samstag, 11. Juni, steht um 19.30 Uhr eine Lasershow mit Leopold Altenburg bevor. Altenburg ist Schauspieler, Clown, Autor und Musiker, aber in erster Linie ist er der Ururenkel von Kaiserin Sissi und Kaiser Franz Joseph. Wie es ist, in einem kaiserlichen Haushalt aufzuwachsen, das hat Altenburg in einem Buch und einer dazugehörigen Show verarbeitet. Einfühlsam, humorvoll und witzig gewährt er ganz persönliche Einblicke in ein Stück europäische Kaisergeschichte. Karten im Vorverkauf gibt es bei der Sparkasse Walldürn, der Tourist-Info sowie an der Museumskasse. Reservierungen werden unter Telefon 06286/320 entgegengenommen.

Eine fulminante Zeitreise in die Mitte des 18. Jahrhunderts steht am langen Fronleichnamswochenende – vom 16. bis 19. Juni – bevor. Mehr als 200 Living-History-Darsteller versetzen das Museum in die Zeit um 1750. Zu sehen sind zivile Darstellungen, wie Kochen über dem offenen Feuer, hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Nähen, Klöppeln und Stricken, historisches Handwerk und militärische Vorführungen.

Lange Museumsnacht

Highlight dieser vier Tage wird die lange Museumsnacht am Samstag, 18. Juni, sein. Um 19 Uhr geben Musiker des Streicherensembles der Musikschule Mosbach unter der Leitung von Daniela Tomas ein Konzert mit barocker Musik. Die Geigerinnen und Cellistinnen spielen passend zur Zeitreise Stücke der damaligen Zeit von Telemann, Vivaldi, Bach und Händel. Austragungsort des Konzertes ist die überdachte Dreschhalle. Kartenreservierungen sind unter Telefon 06286/320 möglich. Im Anschluss an das Konzert sind auf dem Gelände des Museums Musikgruppen unterwegs, die traditionelle Weisen dieser Zeit spielen. Die Museumshäuser sind an diesem Abend ebenfalls geöffnet und die Museumsbesucher eingeladen, die besondere Atmosphäre des Museums bis 22 Uhr zu genießen.

Am Sonntag, 26. Juni, findet eine Führung durch den Bauerngarten statt. Zu dieser Zeit steht der Garten in voller Blüte, und die Pflanzen wachsen üppig. Monika Frisch erläutert, wie ein Bauerngarten aufgebaut war und welche besonderen Pflanzen in diesem Jahr darin wachsen. Eine Anmeldung zu dieser Führung wird unter Telefon 06286/320 entgegengenommen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1