AdUnit Billboard
Leader-Plakette übergeben - Mittel für Projekt des Fördervereins Walldürner Bäder

Liegen im Walldürner Freibad werden sehr gut angenommen

Von 
ds
Lesedauer: 
Freude im Freibad: Dort wurde die Leader-Plakette übergeben. Das Leader-Aktionsgebiet hatte das Projekt des Vereins der Freunde und Förderer der Walldürner Bäder unterstützt. © Bernd Stieglmeier

Walldürn. Der ländliche Raum Baden-Württembergs zeichnet sich durch seine hohe Lebensqualität und Wirtschaftskraft aus. Damit dieser auch zukünftig attraktiv und stark bleibt, bedarf es gezielter Entwicklungsstrategien, die die lokalen und regionalen Bedürfnisse in den Blick nehmen. Da es der Landesregierung ein besonderes Anliegen ist, die Bürgerbeteiligung nachhaltig zu stärken, wurde in den letzten Jahren das Regionalentwicklungsprogramm Leader zum zentralen Instrument bürgerschaftlich geprägter Regionalentwicklung ausgebaut.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Durch Eigeninitiative und Tatendrang sind so in den letzten Jahren zahlreiche Leaderprojekte entstanden, die einen positiven Beitrag zur Zukunftsfähigkeit ländlicher Regionen leisten. Ein Projekt, das gefördert wurde, war das Vorhaben des Vereins der Freunde und Förderer der Walldürner Bäder, „Anschaffung von Wellnessliegen für das Freibad“ im Rahmen des Handlungsfeldes 5 „Tourismus“ und des Handlungsfeldes 4 „Bürger für Bürger im ehrenamtlichen Engagement“.

Erfreulicherweise kam die Bewerbung des Vereins in die engere Auswahl der Bewerber und wurden schließlich vom Auswahlausschuss des Leader-Aktionsgebietes Badisch-Franken als eines der förderwürdigen Projekte bestätigt, was wiederum bedeute, dass das Projekt zu 80 Prozent der Gesamtkosten von rund 16 899 Euro und somit mit rund 12 050 Euro aus dem Regional-Budget bezuschusst wird. Die restlichen Kosten von circa 4838 Euro werden vom Verein getragen.

Bei einer kleinen Feierstunde überreichte am Donnerstag Kristin März als Stellvertretende Leitung der Leader-Regionalstelle Badisch-Franken die Leaderplakette. Bürgermeister Markus Günther sah in der Aufstellung der sieben Wellnessliegen eine echte Aufwertung und Bereicherung des Freibad-Ambientes für den Badegast. Er dankte allen, die zur Realisierung beigetragen haben. Die Wellnessliegen seien nach Auskunft des Badepersonals nach ihrer Aufstellung sehr gut angenommen worden. Ulrich Arnold als Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Walldürner Bäder freute sich über die Realisierung dieses Projektes, das schon länger ein Herzenswunsch des Fördervereins gewesen sei. Auch er dankte allen, die zur Realisierung beigetragen haben. Vonseiten des Vereins seien weitere Projekte zur Verschönerung und Attraktivitätssteigerung des Freibades und auch Hallenbades geplant. ds

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1