Großer Blutfeiertag - Hochamt mit Predigt von Stadtpfarrer Pater Josef Bregula Lichterprozession zum Abschluss

Von 
ds
Lesedauer: 
Zum Abschluss des Großen Blutfeiertages führte eine Lichterprozession durch die Walldürner Innenstadt. © Bernd Stieglmeier

Walldürn. Zum Abschluss des Großen Blutsfeiertages, des größten und bedeutendsten Feiertages während der vierwöchigen Wallfahrt „Zum Heiligen Blut“ fand am Donnerstagabend noch ein feierliches Hochamt mit Predigt von Stadtpfarrer und Wallfahrtsleiter P. Josef Bregula OFM Conv., statt, dem sich eine Lichterprozession durch die festlich illuminierten Straßen der Innenstadt anschloss. Das Hochamt in der in festlichem Lichterglanz erstrahlenden Wallfahrtsbasilika wurde von der Odenwälder Trachtenkapelle kirchenmusikalisch feierlich umrahmt. Nach den Lesungen und der Verkündigung des Heiligen Evangeliums nach Markus stellte der Stadtpfarrer das zuvor von Diakon Friedhelm Bundschuh verkündete Heilige Evangelium nach Markus, die die Bedeutung und Wichtigkeit der Feier der Heiligen Eucharistie für den gläubigen Katholiken sowie das Ge-schehen und die Bedeutung des Walldürner Blutwunders, in den Mittelpunkt seiner Predigt.

Segen des Stadtpfarrers

AdUnit urban-intext1

Beeindruckend nach dem Hochamt die große Lichterprozession durch die Innenstadt, an der noch einmal viele Wallfahrer, Pilger und Pfarrangehörige teilnahmen, und die ihren Abschluss auf dem in festlichem Lichterglanz erstrahlenden Wallfahrtsplatz fand, wo Pater Josef allen Teilnehmern den Schlusssegen erteilte. ds