AdUnit Billboard
Corona im Kreis Miltenberg - 167 Ampullen unbrauchbar

Kühlkette unterbrochen

Lesedauer: 

Landkreis Miltenberg. Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen ist am Mittwoch im Landkreis Miltenberg auf 6121 gestiegen. Das ist ein Fall mehr als am Vortag.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Aktuell befinden sich 27 infizierte Personen in Isolation und Überwachung durch das Staatliche Gesundheitsamt Miltenberg. Zusätzlich befinden sich 43 Menschen als Kontaktpersonen der Kategorie I in Quarantäne.

Drei Corona-Patienten aus dem Landkreis werden stationär behandelt, einer davon intensivpflichtig. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Miltenberg 129 Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. Die vom Robert-Koch-Institut berechnete Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch bei 7,8.

„Bedauerlicher Vorfall“

Durch eine Unterbrechung der Kühlkette mussten am Dienstag im Impfzentrum Miltenberg 167 Ampullen Impfstoff des Herstellers BioNTech/Pfizer verworfen werden. Nach der Anlieferung durch den Transportdienstleister des Freistaates Bayern wurde der Impfstoff im Vier-Augen-Prinzip am Impfzentrum in Miltenberg geprüft, nach Hersteller und Charge sortiert und etikettiert.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bei der Zuführung zur Kühlung geriet eine Umverpackung aus dem Aufmerksamkeitsbereich des zuständigen Mitarbeiters. Dadurch entstand eine Unterbrechung der Kühlkette, so dass der betroffene Impfstoff nur noch wenige Stunden verwendet werden konnte.

167 Ampullen mussten nach Ablauf der herstellerseitig empfohlenen Lagerdauer außerhalb der Kühlung verworfen werden. „Wir bedauern den Vorfall sehr, die Patientensicherheit hat jedoch höchste Priorität. Der Impfbetrieb kann dennoch uneingeschränkt fortgeführt werden“, so Björn Bartels, Leiter des Impfzentrums.

Vereinbarte Impftermine zur Erst- und Zweitimpfung blieben unverändert bestehen. Nicht gebuchte Impftermine wurden aus dem Angebot genommen und werden in der nächsten Woche durch eine Ersatzlieferung des Freistaats Bayern erneut eingestellt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1