AdUnit Billboard
In der Kapelle von St. Kilian - „Klez’amore“ tritt am 1. Januar auf / Liveübertragung im Netz

Konzert in Walldürn bringt „Licht ins Dunkel”

Lesedauer: 
„Klez’amore“ spielt in der Kapelle des Kinderheims, das Konzert wird im Netz übertragen. © Marcel Ditrich

Walldürn. Zu Neujahr hat sich die Stadt Walldürn wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen und überträgt ein Neujahrskonzert der Würzburger Formation „Klez’amore“ mit der Walldürnerin Ann-Kathrin Schneider aus der Kapelle des Erzbischöflichen Kinder – und Jugendheim St. Kilian.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ausgestrahlt wird das Konzert am 1. Januar um 16 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Stadt Walldürn. Die Seite ist auch über den Link www.wallduern.tv direkt erreichbar.

Mit der Würzburger Formation „Klez’amore“ wollte Ann-Kathrin Schneider bereits im vergangenen Jahr das Adventsprogramm „Ein milder Stern hernieder lacht“ aus dem Jahr 2019 noch einmal aufführen und damit unter anderem in der Kapelle vom Kinderheim St. Kilian in Walldürn gastieren. Bereits zum zweiten Mal verhinderte die Pandemie diese Vorführungen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Gruppe „Klez’amore“ möchte mit ihrem Konzert auf ihre ganz eigene Art das Neue Jahr erleuchten, mit Melodien und Liedern aus der ganzen Welt, altbekannten und ganz neuen, heiter beschwingten und eher ruhig melodiösen, zusammen mit Gedichten, Geschichten und Texten von damals bis heute, die ebenfalls Licht ins Dunkel bringen sollen, so Ann-Kathrin Schneider.

So führte der Weg von Schneider zur Stadt Walldürn, wo diese Idee mit offenen Armen vom Kreativteam aufgenommen wurde. Gemeinsam wurde das Konzept eines Neujahrskonzerts mit Übertragung direkt aus der Kapelle nach Hause auf das gemütliche Sofa erarbeitet. Die Kapelle bietet den optimalen Rahmen für dieses Konzert. So auch die Direktorin und Heimleitern Helmuth-Gurka: „Ich freue mich sehr, dass das diesjährige Neujahrskonzert in unserer Kapelle aufgezeichnet wird. Wir betreuen hier in Walldürn, in unserer Einrichtung rund 170 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Es ist uns ein Anliegen, ihnen ein stabiles und förderndes Umfeld zu schaffen. Wir möchten für die Jugendlichen ein Zuhause und gar ein Stück Heimat sein.“ Die Mitwirkenden:

Ann-Kathrin Schneider: Rezitation und Gesang.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Klez’amore: Armin Höfig Gitarren und Gesang, Ernst-Martin Eras: Flöten, Oboe und Hackbrett, Konrad Zellmer Melodica, Klarinetten, Saxophon und Akkordeon, Stefan Kraneburg Kontrabass.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1