Mitgliederversammlung der OWK-Ortsgruppe - Rückblick auf das Wanderjahr / 43 Wanderveranstaltungen standen auf dem Programm Insgesamt 703 Kilometer erwandert

Von 
ds
Lesedauer: 
In der Mitgliederversammlung der Ortsgruppe des Odenwaldklubs wurden Mitglieder geehrt. Weiter standen Wahlen und Berichte auf der Tagesordnung. © Bernd Stieglmeier

Ehrungen, Wahlen und Berichte prägten die Mitgliederversammlung des Odenwaldklubs Walldürn. 2019 standen 43 Wanderungen auf dem Programm, mit zusammen 703 Kilometern.

AdUnit urban-intext1

Walldürn. Bei der Versammlung im Hotel-Landgasthof „Zum Riesen“ wurden die Mitglieder des engeren Vorstands mit Ausnahme des Schriftführers, der nicht mehr kandidierte, für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Die Vorsitzende Agnes Sans, Wanderwart Ralf Englert und Schriftführer Werner Weigand berichteten über das erfolgreiche und erlebnisreiche Vereins- und Wanderjahr 2019, das wiederum ausgefüllt war mit zahlreichen vereinseigenen Aktivitäten sowie von einem sehr lebhaften Wandergeschehen.

Agnes Sans ging auf die beiden von der OWK-Ortsgruppe zum 1225-Jahr-Stadtjubiläum durchgeführten Großveranstaltungen „Wandertag 2019 des Gesamt-Odenwaldclubs in Walldürn“ sowie den Kulturabend mit Ann-Kathrin Schneider näher ein.

AdUnit urban-intext2

Wanderwart Ralf Englert führte aus, dass 2019 insgesamt 43 Wander-Veranstaltungen stattfanden, darunter 16 Halbtagswanderungen, 16 Ganztageswanderungen, vier vom Ehepaar Brigitte und Heinz Laukenmann organisierte und erfolgreich durchgeführte Nachmittagswanderungen für die älteren Mitglieder des Vereins, eine Mehrtageswanderung in der Fränkischen Schweiz, eine Fahrradtour, ferner zusätzlich zum Wanderplan drei Halbtageswanderungen in die Orchideen bei Königheim, nach Schneeberg sowie die Schneeberg-Wallfahrt, und schließlich eine Mehrtagestour durch den Odenwald und durch den Spessart.

Die gesamte Wanderstrecke aller Wanderungen betrug zusammengefasst 703 Kilometer. An den insgesamt 43 Aktivitäten, die 2019 angeboten wurden, nahmen durchschnittlich 32 Personen teil.

AdUnit urban-intext3

Für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung investierten die derzeit 19 Wanderführer der OWK-Ortsgruppe 878 Arbeitsstunden. Zwei Wanderführer wurden im November 2019 neu ausgebildet. An insgesamt 77 Wanderfreunde wurde das Wanderabzeichen verliehen, davon 58 mit Goldener Eichel. Im Verlauf des Jahres wurden wieder neue Wanderziele erwandert.

AdUnit urban-intext4

Schriftführer Werner Weigand sagte, 2019 fanden zehn Vorstandssitzungen sowie zwei Sitzungen des erweiterten Vorstandes statt. Ferner nahmen Mitglieder des Vorstands an Sitzungen des Gesamt-Odenwaldclubs oder des OWK-Bezirks 7 teil. Nach einem Bericht des Naturschutzwartes der OWK-Ortsgruppe Walldürn, Albert Ehrler, der vor allem auf die stark rückläufige Artenvielfalt bei Flora und Fauna sowie in der Tierwelt näher einging und dabei auch deutlich zu machte, dass in Zukunft Ökologie und Ökonomie unbedingt wieder mehr im Einklang sein müssten, folgte der Kassenbericht von Schatzmeister Karl-Fried-rich Berberich, dem die beiden Kassenrevisoren Ursula Mechler und Edgar Müssig eine einwandfreie und Kassenführung bestätigten.

Zügig abgewickelt wurde unter der Leitung von Bürgermeister-Stellvertreter Fabian Berger die Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstands, nachdem Agnes Sans allen gedankt hatte, die den Odenwaldklub unterstützt haben.

Wahlen

Das Ergebnis der Neuwahlen mit Fabian Berger als Wahlleiter: Vorsitzende Agnes Sans; 2. Vorsitzende Susanne Dearnley; Schriftführerin Magda Ehrenreich; Schatzmeister Karl-Friedrich Berberich; Wanderwart Ralf Englert, Naturschutzwart Karl-Friedrich Berberich; Kassenrevisoren Ursula Mechler und Edgar Müssig.

Mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und vorbildliches Vereinsengagement in der OWK-Ortsgruppe ausgezeichnet wurden Ralf Englert als Wanderwart, Albert Ehrler als Mitglied im Wanderausschuss, Alfred Günther als Mitglied im Verwaltungs- und Festausschuss, sowie Karl-Friedrich Berberich, Alfred Czech, Wolfgang Eisenhauer, Albert Ehrler, Ralf Englert, Alfred Günther und Günter Schmidt.

Zur „Wanderkönigin“ beziehungsweise „Wanderkönig“ gekürt wurden die beiden eifrigsten OWK-Ortsgruppenmitglieder bei den Wanderungen 2019: Doris Kobold mit 111 Wanderpunkten und Helmut Dollinger mit 114 Wanderpunkten.

Mit einem Jubiläumspräsent ausgezeichnet wurden die „Wander-Jubilare“ Ralf Englert, Hans Lurz, Werner Weigand (alle für die zehnte Wanderehrung), Maria Parsdorfer, Agnes Sans, Blanka Wallner (alle für die 25. Wanderehrung) und Irmgard Schuhmacher (für die 40. Wanderehrung).

Wanderführer Alfred Günther informierte über die Wanderfahrt in den Pinzgau im Juli, mit Almwanderungen informiert, über die Fahrt des OWK-Bezirks 7 zum Odenwälder Wandertag am 28. Juni nach Bruchsal sowie über die Kulturwanderung der Ortsgruppe bei Bietigheim/Ludwigsburg am 2. April. ds