Visite in Walldürn - Unternehmerinnen vor Ort / Carina Duszkewitz berichtete über die Entwicklung Informativer Besuch im Therapiezentrum Walldürn

Von 
ds
Lesedauer: 

Walldürn. Carina Duszkewitz, selbst Mitglied im Unternehmerinnenforum NOK, stellte das seit 27 Jahren bestehende Therapiezentrum Walldürn dem Unternehmerinnenforum des Neckar-Odenwald-Kreises vor.

AdUnit urban-intext1

Carina Duszkewitz zeigte im Beisein von Geschäftsführer Paul Duszkewitz den Werdegang des Therapiezentrums mit einer Power-Point- Präsentation auf. Vom Beginn vor 27 Jahren als Praxis für Krankengymnastik und Massage im Bettendorfring bis zur Erweiterung nach zehn Jahren zum Therapiezentrum Walldürn in der Hildenbrandstraße, wo das Therapiezentrum bis heute besteht .

Lebendig wurde von ihr dabei dargestellt, wie sich das Zentrum weiterentwickelt hat, ob durch Ausbau der Räume oder durch Qualifizierung und Zertifizierung der Mitarbeiter durch Fortbildungen oder durch Umstrukturierung der Verwaltung und Digitalisierung. Und letztendlich wurde 2017 ein wichtiger Schritt in die Zukunft getan, indem die Geschäftsübergabe an Sohn Paul Duszkewitz erfolgte.

Mit besonderem Interesse wurde von den Mitgliedern des Unternehmerinnenforums die Information aufgenommen, dass Carina Duszkewitz bereits 2016 die Prüfung zur sektoralen Heilpraktikerin abgelegt hat und damit die Berechtigung besitzt, Patienten im Bereich der Physiotherapie ohne Verordnung zu therapieren.

AdUnit urban-intext2

Im Zuge der ständigen Weiterentwicklung wurden 2018 medizinische Trainingsgeräte angeschafft, entsprechende Mitarbeiter geschult und zertifiziert, und es erfolgte die Zulassungserweiterung durch die Krankenkassen, so dass seitdem die Möglichkeit besteht, Gerätegestützte Krankengymnastik auf Rezept oder für Selbstzahler anzubieten.

Vielfältiges Angebot

Die Darstellung der Vielfältigkeit der Angebote des Therapiezent-rums, wie zum Beispiel Faszien-Workshops oder die Betreuung der Firma Procter & Gamble, Braun Werk Walldürn, seit über 20 Jahren im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsfürsorge überraschte einige Teilnehmerinnen des Forums.

AdUnit urban-intext3

Wichtig war es für Carina Duszkewitz weiter, aufzuzeigen, wo man gemeinsam hin wolle: eine konkrete Zielsetzung sei ausschlaggebend für zukünftiges erfolgsorientiertes Arbeiten.

AdUnit urban-intext4

Ganz oben auf der Liste stehe hierbei der Ausbau der Leistung „gerätegestützte Krankengymnastik“ im Rahmen einer individuellen Betreuung, der Ausbau der Leistungen im Bereich der Heilpraktik und hier insbesondere der Osteopathie, die weitere Umsetzung der Digitalisie-rung, und mittelfristig sei eine Vergrößerung und Erweiterung der Räume geplant.

Die Präsentation schloss schließlich mit einem Rundgang.

Abschließend nahmen die Teilnehmerinnen dann noch sehr gerne die Möglichkeit wahr, sich mit verschiedenen Trainingsgeräten, welche von Paul Duszkewitz vorgestellt wurden, vertraut zu machen. ds