Ausschuss für Technik und Umwelt tagte - Bauanträge auf der Tagesordnung / Gewässerschau in Altheim geplant Grünes Licht für Mehrfamilienhaus

Von 
ds
Lesedauer: 
Auf diesem Grundstück wird ein Mehrfamilienhaus entstehen. Einstimmig billigte der Technische Ausschuss den Antrag. © Bernd Stieglmeier

Bauanträge bildeten den Schwerpunkt der Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt. Hingewiesen wurde auf die Räum- und Streupflicht im Winter für Straßenanlieger.

AdUnit urban-intext1

Walldürn. Zur ersten öffentlichen Sitzung im neuen Jahr kamen am Dienstagabend die Mitglieder des Ausschusses für Technik und Umwelt im Gemeinderat unter dem Vorsitz von Bürgermeister Markus Günther unter Einhaltung der AHA-Regeln im „Haus der offenen Tür“ zusammen. Im Mittelpunkt standen Bauanträge und Bauvoranfragen von Antragstellern aus Walldürn, Altheim und Gottersdorf.

Große Freude

Mit großer Freude begrüßt und deshalb auch einstimmig genehmigt wurde der Bauantrag eines Antragstellers zum Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 15 Wohneinheiten, Fahrradständern und Stellplätzen auf einem Grundstück in der Alten Amorbacher Straße.

Das Vorhaben liegt im unverplanten Innenbereich und laut Flächennutzungsplan 2030 ist dieser Bereich künftig als Wohnbaufläche ausgewiesen. Die im derzeitigen Flächennutzungsplan 2015 dargestellte Nutzung als gewerbliche Baufläche wurde aufgegeben. Der geplante Neubau des Mehrfamilienhauses mit 15 Wohneinheiten hat zwei Hauptbauten und einen Zwischenbau. Die beiden Hauptbauten haben eine Größe von jeweils circa 14,30 auf 19,50 Meter und sollen Flachdächer mit harter Bedachung erhalten. Es ist vorgesehen ein Kelleruntergeschoss, ein Erdgeschoss, ein Obergeschoss sowie ein Penthousegeschoss zu errichten. Der unterkellerte eingeschossige Zwischenbau hat eine Größe von rund 8,20 auf 8,50 Meter und soll ebenfalls ein Flachdacherhalten, für das allerdings eine extensive Dachbegrünung vorgesehen ist. Im Außenbereich sind 30 Fahrradabstellplätze und 22 Pkw-Stellplätze vorgesehen.

AdUnit urban-intext2

Nach der Bekanntgabe von Beschlüssen aus nicht-öffentlicher Sitzung durch Bürgermeister Markus Günther informierte dieser zusammen mit dem Leiter des Stadtbauamtes, Christian Berlin, die Ausschussmitglieder sowie die Öffentlichkeit noch kurz darüber, dass 2021 eine Gewässerschau in Altheim im Bereich zwischen dem Depot und der Kreisstraße erfolgen wird.

Abschließend wies Bürgermeister Markus Günther noch auf die winterliche Räum- und Streupflicht für Straßenanlieger auf den Gehwegen bei Schnee- und Eisglätte hin. Gehwege müssen werktags bis 7 Uhr und sonn- und feiertags bis 8 Uhr geräumt und gestreut sein. Wenn nach diesem Zeitpunkt Schnee fällt oder Schnee- beziehungsweise Eisglätte auftritt, ist unverzüglich – bei Bedarf auch wiederholt – zu räumen und zu streuen. ds