Geld für Städtebau - Neckar-Odenwald-Kreis profitiert von ELR und Städtebauförderung Finanzspritze für Kommunen im Kreis

Lesedauer:

Stuttgart/Mosbach. "Die heute veröffentlichten Fördermaßnahmen des Wirtschaftsministeriums machen deutlich: 2017 steht das intensive städtebauliche Engagement innerhalb von Kommunen im Fokus", so der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und CDU-Abgeordneter im Wahlkreis Neckar-Odenwald, Peter Hauk MdL.

AdUnit urban-intext1

Die in der aktuellen Programentscheidung des Landesministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau berücksichtigten Städte und Gemeinden erhalten hierdurch die nötige finanzielle Perspektive und Planungssicherheit für ihre weitere bauliche Entwicklung und können die Finanzhilfen im Rahmen des kommunal ausgestalteten Förderverfahrens rasch wirksam einsetzen.

Die laufenden Erneuerungsmaßnahmen im Ortskern von Dallau erhalten eine Finanzhilfeerhöhung von 400 000 Euro. Für den Ortskern II in Haßmersheim beträgt die Erhöhung 300 000 Euro, für die Innenstadt von Mosbach 500 000 Euro und für Vorstadt/ Amorbacher Straße in Mudau 600 000 Euro.

"Solche Maßnahmenpakete gewinnen Angesichts des demografischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels zunehmend an Bedeutung für die Bewältigung dieser komplexen Herausforderungen", bekräftigt Hauk. "Ein großer Dank ist hier Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) auszusprechen, deren Ministerium diese Mittel zur Verfügung stellt." Das Fördervolumen umfasse insgesamt 252,9 Millionen Euro, wovon allein 135,2 Millionen Euro vom Land zur Verfügung gestellt werden. Weitere knapp 16,45 Millionen Euro kommen durch die Finanzhilfekürzungen hinzu.