Spende für kleines Mädchen - 1000 Euro sollen der Familie des Aktiven Volker Paske helfen Feuerwehr unterstützt die kranke Magdalena

Lesedauer: 

Mit 1000 Euro unterstützt die Abteilungswehr Walldürn die Familie von Volker Paske bei der Pflege der kleinen Magdalena.

© Stieglmeier

Walldürn. Magdalena ist ein "Sonnnenschein". Sie ist lebenslustig und bereichert ihr Umfeld mit einer besonders offenen und freudigen Art. Das heute dreijährige Mädchen ist seit ihrer Geburt an diver-sen seltenen Krankheiten und Fehlstellungen erkrankt. Nach sehr langer medizinischer Betreuung bis hin zum künstlichen Koma war sie sogar schon im Kinderhospiz Bad Grönenbach, doch inzwischen geht es ihr bei stabilerem Verlauf wieder besser.

Ein großer Erfolg

AdUnit urban-intext1

Inzwischen besucht Magdalena stundenweise eine besondere Gruppe im Förderkindergarten Pusteblume in Buchen- auch dort mischt sie mit Freude und ihrer eigenen Art mit - das neue Umfeld unter anderen Kindern sowie das Engagement in der Betreuung fördert Magdalena in Ihrer Entwicklung zusätzlich. Inzwischen kann sie auch ein wenig laufen - für alle ein großer Erfolg.

Das sah vor einiger Zeit noch ganz anders aus. Mitunter waren bis zu 13 verschiedene Kinderkrankenschwestern von zwei Pflegediensten teilweise Tag und Nacht unterstützend tätig.

Ein mobiler Sauerstofftank, Ernährungspumpen sowie, EKG- und Sauerstoffüberwachung mussten gepackt und an den Wagen angebracht werden. Ein Spaziergang mal schnell um den Block war bereits ein Abenteuer - genauso wie der Transport in die Spezialklinken.

AdUnit urban-intext2

Dies alles ist nun glücklicher Weise nicht mehr ganz so aufwendig, nachdem sich der gesundheitliche Zustand von Magdalena stabilisiert hat. Ein hoher Pflegeaufwand bleibt trotzdem. An vom Gesundheitssystem nicht gedeckte Kosten muss die Familie pro Jahr zwischen 3000 und 9000 Euro aufbringen.

Deshalb beschloss der Feuerwehrausschuss der Abteilungswehr Walldürn ihre kameradschaftliche Verbundenheit zu Volker Paske und dessen Familie durch eine Spende in Höhe von 1000 Euro zum Ausdruck zu bringen. Sie wurde bei der Jahreshauptversammlung der Wehr überreicht. ds