AdUnit Billboard
Polizei warnt

Falsche Bank-Mails nicht beantworten

Lesedauer: 

Neckar-Odenwald-Kreis. Mehrere Bürger im Einzugsbereich des Heilbronner Polizeipräsidiums bekamen in den vergangenen Tagen digitale Post von Betrügern. Bei den Personen gingen Phishing-Emails ein, die aussahen, als würden sie von der Hausbank der Betroffenen stammen. Darin wurden die Empfänger aufgefordert, persönliche Daten auf einer Website einzugeben. Mit diesen Daten versuchten die Betrüger, Geld von den Konten ihrer Opfer zu überweisen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Polizei weist daher darauf hin, dass Geldinstitute keine E-Mails in denen Kunden zur Eingabe persönlicher Daten im Internet aufgefordert werden – auch nicht, um der Sicherheit willen. Angehängte Links sollte man ebenfalls nicht anklicken.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1