AdUnit Billboard
OWK wanderte

Einen schönen Wandertag erlebt

Lesedauer: 

Walldürn. Bei der OWK-Wanderung um Bödigheim am Sonntag wurden bereits um 9 Uhr von Ralf Englert sechs Teilnehmer verabschiedet. Diese machten sich mit Wanderführer Helmut Ackermann auf den Weg. Über Hettingen, vorbei am Hasenwäldchen, ging es auf der 15 Kilometer langen Tour nach Eberstadt. Hier legte man eine kurze Rast ein, um dann an der Tour 2 unter Führung von Wanderführer Ralf Englert teilzunehmen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Weitere 21 Wanderfreunde trafen sich am Parkplatz gegenüber der Volksbank Franken, um gemeinsam zum Ausgangspunkt in Eberstadt zu fahren. Hier wurden weitere Wanderer begrüßt und die Teilnehmer machten sich auf den Weg Richtung Bödigheim. Über den Schlierstadter Weg führte Wanderführer Ralf Englert die Gruppe nach Bödigheim. Hier im Bereich der Burg und an weiteren Stellen im Ort erläuterte er wissenswertes zu dem Buchener Stadtteil. Nach dem Anstieg im Gewann Muggensturm ging es über die Aussiedlerhöfe Griecheltern und Sechelsee durchs Gewestertal zurück zum Ausgangspunkt.

Tour 3 startete mit 14 Personen und Wanderführer Alfred Czech auf dem Parkplatz beim Höhlensee zur Siedlung Sechelseehöfe. Weiter führte der Weg auf die Anhöhe, oberhalb von Bödigheim auf die Hasso v. Rüdt-Straße. Von hier hatten die Teilnehmer einen herrlichen Ausblick, der bis zum Rio nach Osterburken reichte. Nächster Anlaufpunkt war die Siedlung Hohlenstein. Auf einem schönen Waldweg oberhalb vom Hohlenstein gelangten die Wanderer wieder an den Ausgangspunkt am Höhlensee. Bewältigt waren 8,5 Kilometer und 330 Höhenmeter. Nach dem gelungenen Abschluss im Restaurant „Zur Seeterrasse“ waren sich alle einig, es ist den Verantwortlichen wieder gelungen für jeden einen schönen Wandertag anzubieten.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1