AdUnit Billboard
Ortschaftsrat Glashofen tagte - Planung für 750-Jahr-Feier beginnt im November

Eifrige Blutspender wurden bei Sitzung geehrt

Von 
hape
Lesedauer: 
Die Blutspender Simon Westrich und Ursula Farrenkopf erhielten im Rahmen der Ortschaftsratssitzung in Glashofen eine Urkunde und ein Präsent. © Hahner-Pestel

Glashofen. Zwei Blutspender wurden in der Ortschaftsratssitzung am Mittwochabend im Bürgerhaus Glashofen geehrt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit Dankesworten überreichte Ortsvorsteher Erich Bundschuh eine Urkunde und die goldene Blutspenderehrennadel mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Zahl „25“ für 25-maliges Blutspenden an Ursula Farrenkopf. Für zehnmaliges Blutspenden gab es die Ehrennadel in Gold für Simon Westrich. Weiter wurde besprochen, dass man in der ersten Novemberwoche mit der Planung zur 750-Jahr-Feier Glashofens im Jahr 2023 beginnen wolle. Dabei sollen sich die Bürger einbringen und Vorschläge machen.

Weiter teilte Bundschuh mit, die Landjugend von Glashofen habe in den vergangenen Tagen neue Bäume auf der Gemarkung gepflanzt. Da viele Autofahrer besonders vor dem Kindergarten zu schnell fahren, will man eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometer von der Kirche bis zum Pumphaus erwirken.

Gelbe Bänder

Obstbaumbesitzer, die ihre Bäume nicht abernten, können dieses der Gemeindeverwaltung Glashofen mitteilen, so Bundschuh weiter. Die Verwaltung werde dann an den Obstbäumen gelbe Bänder anbringen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das ist das Kennzeichen, dass jeder Bürger das Obst von den Bäumen pflücken und mitnehmen darf. Zum Schluss teilte Ortsvorsteher Bundschuh noch mit, dass man am 23 . Oktober – am 20. Oktober ist das Patrozinium von Sankt Wendelin – in der Kirche feiern werde und anschließend die traditionelle Pferdesegnung stattfinden werde. hape

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1