AdUnit Billboard
Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach - Zeugnisse an die erfolgreichen Absolventen übergeben / Preise überreicht

Ehrgeiz und Durchhaltevermögen gelobt

Lesedauer: 
Abiturienten des Karl-Ernst-Gymnasiums Amorbach aus Baden-Württemberg, hintere Reihe von links Maximilian Hopf, Bastian Seischab (beide Rippberg), Zoe Neuberger (Glashofen), Bernadette Drayß (Walldürn), vordere Reihe von links Emily Gissat (Rippberg), Elin Speth (Mudau), Paulin Link (Gottersdorf). © KEG

Amorbach. „Macht etwas und macht es gut!“ – mit diesen Worten wandte sich Schulleiter Ulrich Koch in seiner Ansprache zur Abiturzeugnisverleihung 2021 an die erfolgreichen Abiturienten des Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach und gab ihnen diesen Rat als seine persönlichen Abschiedsworte mit auf den Weg.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Trotz der pandemiebedingten Ausnahmesituation hatten sich die Schüler und ihre engste Familie in der Parzivalhalle in Amorbach zusammengefunden, um ihr Reifezeugnis von Schulleiter Ulrich Koch, mit Unterstützung seiner Stellvertreterin Sabine Seidl und der Oberstufenkoordinatoren Dieter Külsheimer und Simon Speth, entgegenzunehmen. Auch Landrat Jens Marco Scherf sprach seinen Dank gegenüber den Abiturienten für ihr Durchhaltevermögen und ihren Ehrgeiz aus. Es folgte eine Ansprache des 2. Bürgermeisters von Amorbach Wolfgang Härtel, der betonte, dass die Schüler die Bildungseinrichtung nun mit der erwünschten Reife verließen.

Der Vorsitzende des Freundesvereins des KEGs Christian Klingenmeier richtete ebenfalls ermutigende Worte an die Absolventen. Bevor die Zeugnisvergabe begann, fanden sich noch die beiden Absolventen und Schülersprecher Sebastian Hummel und Felix Kunz auf dem Podium ein und gaben auf humorvolle Weise ein paar Anekdoten der Oberstufenzeit zum Besten. Sie ließen die zwei Jahre noch einmal Revue passieren, was dem Publikum auch einige Lacher entlockte. Anschließend erfolgte die Zeugnisvergabe und die Ehrungen der besten Abiturienten, gefolgt von den Würdigungen der besten Leistungen in den Sprachen sowie der besten Ergebnisse in Physik und Mathematik.

Auch wenn die Abiturzeugnisvergabe in diesem Jahr nicht im traditionellen Rahmen des Abiballs stattfand und man mit einer recht nüchternen Veranstaltung hätte rechnen können, wurde alles versucht, um diesen Tag zu etwas Besonderem für die Abiturienten und ihre Familien zu machen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

So war die Halle geschmückt und die Veranstaltung mit Hilfe der Fachschaft Musik, der Big Band des KEG und dem Solo-Gitarristen Simon Kreis (10. Jahrgangsstufe) auch akustisch gestaltet worden.

Aus Baden-Württemberg haben bestanden: Elin Speth (Mudau), Bernadette Drayß (Walldürn). Emily Gissat (Rippberg), Maximilian Hopf (Rippberg), Paulin Link (Gottersdorf), Zoe Neuberger (Glashofen), Bastian Seischab (Rippberg).

Einen Buchpreis erhalten unter anderem Maximilian Hopf und Paulin Link, ein Stipendium der Firma e-fellows.net München, erhalten Maximilian Hopf, Paulin Link und Elin Speth, Buchgutscheine vom Landkreis für Abiturienten mit einem Notenschnitt von 1,0 bis 1,5 Maximilian Hopf, Paulin Link und Elin Speth, und gesponsert vom Freundeskreis des Karl-Ernst-Gymnasiums Buchgutscheine für die beste Abiturleistung in den Sprachen Emily Gissat (Englisch) und Paulin Link (Französisch).

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1