In Amorbach

Alltag gesund gestalten

Umweltausstellung „Planet Gesundheit“ ab 22. Januar

Lesedauer: 

Amorbach. „Den Alltag gesund gestalten und dabei die Umwelt schützen“ ist das Motto der interaktiven Ausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und des Umweltbundesamtes. 15 Wochen lang wird die Umweltausstellung in der Villa Schulz zu sehen sein.

Ob morgens im Bad, vormittags im Klassenzimmer oder am Arbeitsplatz, nachmittags unterwegs oder abends mit Freunden am See – wie wir leben und arbeiten hat Einfluss auf unsere Gesundheit und die Umwelt. Wie alle Lebewesen, sind auch wir Menschen auf eine Umwelt angewiesen, in der wir gesund leben können. Das bedeutet unter anderem, dass wir reine Luft, stabile klimatische Bedingungen, saubere Gewässer und ein gesundes Wohnumfeld brauchen. Unsere derzeitige Lebens- und Produktionsweise, unser Mobilitätsverhalten und unser enormer Energiekonsum bleiben allerdings nicht ohne Wirkung, sie gefährden Mensch und Umwelt.

Eine Umweltausstellung wird in der Villa Schulz gezeigt. © Liane Merkle

Mit der Ausstellung „Planet Gesundheit“ begeben sich die Besucher auf eine Reise durch ihren Alltag und erhalten wertvolle Tipps, wie sie ein gesundes Leben führen und gleichzeitig die Umwelt schützen können.

Mehr zum Thema

Naturpark

Wissens- und Lernorte bewahren kulturelles Erbe

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Klimawandel

Impulsvortrag - Dem Klimawandel ein Schnippchen schlagen

Veröffentlicht
Von
Klaus T. Mende
Mehr erfahren

Spielerisch erklären die Mitmach-Stationen, wie viel Chemie sich im Bad versteckt, welche Schadstoffe am Arbeitsplatz schlummern können und wie sich Themen wie Mobilität, Lärm und Umweltgerechtigkeit auf unser Leben auswirken.

Vom 22. Januar bis zum 7. Mai präsentiert die Joachim & Susanne Schulz Stiftung die Umweltausstellung in der Villa Schulz. Schulklassen ab der 5. Klasse können werktags eine Ausstellungsführung mit Begleitprogramm buchen und jeden Sonntag ist die Villa Schulz von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr ohne vorherige Anmeldung für alle Interessierten ebenfalls kostenlos geöffnet.

Passend zum „Welttag der Umweltbildung“ wird die Planet Gesundheit offiziell am 26. Januar in der Villa Schulz eröffnet. Der internationale Welttag steht im Zeichen der pädagogischen Beschäftigung mit dem Thema Umwelt. „Mit Bildung gegen den Klimawandel“, lautet die globale Aufgabe. Auf die globalen Zusammenhänge macht auch die Ausstellung aufmerksam und stellt dabei leicht verständlich einen Bezug zur weltweiten Agenda 2030 her, dem globalen Plan zur Förderung des nachhaltigen Friedens und Wohlstands und zum Schutz unseres Planeten.

Seit der Neueröffnung der Villa Schulz nutzt die Stiftung ihren Sitz am Sommerberg für ihre operativen Programme, verstärkt für das jüngste Stiftungsprojekt „Klima. Kunst. Kultur.“, das den Klimawandel sinnlich erfahrbar macht und Perspektiven des Umweltschutzes eröffnet.

Botschaft transportieren

Mit ihren Kooperationspartnern, dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und dem Naturpark Neckartal-Odenwald, hat die Joachim & Susanne Schulz Stiftung die passende Unterstützung an ihrer Seite, um die Botschaften der Ausstellung weiter zu transportieren. Neben der Ausstellung werden zusätzliche gemeinsame Sonderveranstaltungen während der Laufzeit angeboten werden.

Über die Stiftung

Schwerpunkte der Stiftung sind die Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz MINT) sowie die kulturelle Bildung.

Neben den MINT-Bildungsprogrammen „Smart Pfad“ und „expirius“ unterstützt die Stiftung mit der Antragsförderung außerdem gemeinnütziges Engagement im Raum Amorbach und Mudau.

Mit dem jüngste Stiftungsprojekt „Klima. Kunst. Kultur.“, möchte die Joachim & Susanne Schulz Stiftung den Klimawandel sinnlich erfahrbar machen und Perspektiven des Umweltschutzes eröffnen. L.M.