Sport

Zweimal Edelmetall errungen

Freundschig und Bachmann erfolgreich

Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Die Polizei-Landesmeisterschaften im Waldlauf gingen diesmal im schwäbischen Metzingen über die Bühne.

Aus dem Main-Tauber-Kreis waren Hauptkommissar Hilmar Freundschig vom Polizeirevier Tauberbischofsheim und Polizeikommissar Markus Bachmann vom Polizeirevier Wertheim für das Präsidium Heilbronn mit von der Partie – mit überragendem Erfolg.

Denn Markus Bachmann erlief sich den tollen dritten Platz, für Hilmar Freundschig sprang am Ende gar die Silbermedaille heraus.

Freude bei den Aktiven

Mehr zum Thema

Weikersheim

Vereinsmeisterschaften der DLRG verzeichnen Rekordbeteiligung

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Leichtathletik

Silber für Niclas Haak

Veröffentlicht
Von
hl
Mehr erfahren
Tischtennis

SpVgg Hainstadt dominiert

Veröffentlicht
Von
Dieter Kautzmann
Mehr erfahren

Nachdem sich die besten Läufer aus dem Land zwei Jahre lang Corona bedingt sportlich nicht messen durften, freuten sich die Eliteläufer des Landes, nun wieder ihre Meister küren zu können.

Auf dem zweimal mit 50 Höhenmetern im Wald zu durchlaufenden Rundkurs mit einer Gesamtlänge von sieben Kilometern fanden sich Markus Bachmann und Hilmar Freundschig laut der Pressemitteilung der Polizei sehr gut zurecht.

Anspruchsvolle Strecke

Markus Bachmann war in der Altersklasse M 30 auf der anspruchsvollen Strecke gestartet und erreichte das Ziel in 29,27 Minuten. Damit errang er den hervorragenden dritten Platz.

Hilmar Freundschig überzeugte ebenfalls in seiner Altersklasse M 55 und überschritt die Ziellinie als Zweitplatzierter mit einer Zeit von 31,16 Minuten.

Bei der abschließenden Siegerehrung nahmen die beiden Sportler Hilmar Freundschig und Markus Bachmann deren eigentliche Stärken im Triathlon und im Ultralauf liegen, ihre Urkunden freudig entgegen.