AdUnit Billboard

Weitere Schritte müssen folgen

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 

Vom fortschreitenden Klimawandel sind wir alle betroffen. Es ist deshalb eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, sich dieser Entwicklung in den Weg zu stellen, um ihr zumindest entgegenzuwirken. Wer jetzt noch die Augen davor verschließt, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Dabei ist es bereits fünf Minuten vor Zwölf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vor diesem Hintergrund ist es lobenswert, dass sich das Stadtwerk Tauberfranken und die Herm-Gruppe konkrete Gedanken machen, den CO2-Ausstoß in der Region zu senken. Die Umsetzung des Projekts Schnell-Ladesäulen sind ein erster Schritt in die richtige Richtung, dem noch aber viele weitere folgen müssen – und zwar zeitnah.

Es darf nichts mehr auf die lange Bank geschoben werden. Die vielen (politischen) Reden bringen nichts, konkretes Handeln ist jetzt gefragt. Da wäre es wünschenswert, wenn sich weitere Partner dieser Initiative anschließen würden.

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1