Kandidaten stellen sich vor Wahlkarussell dreht sich digital

Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Der Kreisjugendring des Main-Tauber-Kreises veranstaltet schon seit vielen Jahren vor Landtags- und Bundestagswahlen das „Wahlkarussell“, bei dem sich die Direktkandidaten aus dem Wahlkreis vorstellen können. Für die anstehende Landtagswahl soll die Veranstaltung am Donnerstag, 18. Februar, von 18 bis 20.30 Uhr in einem digitalen Format erfolgen. Hierzu sind insbesondere Jugendliche/Junge Erwachsene ab 16 Jahren zur Teilnahme aufgerufen.

AdUnit urban-intext1

Wie es in der Ankündigung der Verantwortlichen weiter heißt, sollen während der Veranstaltung die fünf Kandidaten des hiesigen Wahlkreises, deren Parteien aktuell im Landtag vertreten sind, sich sowie ihre Parteien vorstellen und insbesondere über aktuelle jugendpolitisch relevanten Themen mit den digital Anwesenden diskutieren. Unter anderem mit einer Podiumsdiskussion im digitalen Plenum und einem Politiker-Speeddating in Breakout-Räumen erwartet die Teilnehmer ein Abend mit viel Raum für Interaktion und Diskussion.

Ziel des Wahlkarussells ist es, junge Menschen zu motivieren, sich – insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Landtagswahl – mit Politik und gesellschaftspolitisch relevanten Themen auseinanderzusetzen. Zudem soll ein Dialog zwischen Politikern und jungen Menschen „auf Augenhöhe“ ermöglicht werden.

Der Zoom-Link zur Teilnahme an der Veranstaltung wird am 18. Februar um 16 Uhr auf der Webseite des Kreisjugendrings Main-Tauber (https://www.kjr-main-tauber.de/) veröffentlicht.

AdUnit urban-intext2

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Mentimeter-Abfrage bereits im Vorfeld persönlich politisch relevante Themen in Stichpunktform zu benennen. Der Link zur digitalen Umfrage ist ebenfalls auf der Webseite des Kreisjugendrings zu finden. Alle Interessierten können sich beteiligen.