AdUnit Billboard
Benefizkonzert - Gesangsoase trat unter dem Titel „Voices for Peace – Stimmen für den Frieden“ im Tauberbischofsheimer Klosterhof zugunsten der örtlichen Flüchtlingshilfe auf

„Voices for Peace” in Tauberbischofsheim bot ein unterhaltsames und gleichsam nachdenkliches Programm

Von 
Peter D. Wagner
Lesedauer: 
Die Sänger und -innen der Gesangsoase präsentierten beim Benefizkonzert im Tauberbischofsheimer Klosterhof ein abwechslungsreiches Programm.. © Peter D. Wagner

Tauberbischofsheim. „Voices for Peace – Stimmen für den Frieden“ lautete der Titel eines Benefizkonzertes der „Gesangsoase“ am vergangenen Samstag in Tauberbischofsheim. Veranstaltet wurde das Friedenskonzert in jeweils ehrenamtlicher Kooperation mit dem Weltladen und der Stadt Tauberbischofsheim sowie mit Matthias Kratzmüller (Technik) und Heiko Attinger (Medien und Design). Die aus Spenden und der Bewirtung mit Getränken generierten Erlöse kommen komplett der örtlichen Flüchtlingshilfe zu Gute.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Unser Konzert soll ein kleiner Baustein sein, um den Frieden in unseren Herzen zu finden. Gleichzeitig ist Ihr zahlreiches Kommen ein Zeichen für den Frieden“, begrüßte Gesamtleiterin Claudia Bähr das Publikum, das sich an diesem frühen Abend bei geradezu idealem Maiwetter sehr zahlreich zu dieser Benefizveranstaltung in den Klosterhof eingefunden hatte.

Anmeldung Newsletter "Mittagsnews"

Musikalisch Mitwirkende waren rund 30 Sängerinnen und Sänger, die aus verschiedenen Ensembles der Tauberbischofsheimer „Gesangsoase“ für dieses Projekt einen Chor gebildet und mehrere Friedenslieder einstudiert hatten. Instrumental begleitet wurde der Chor von Leo Guggenmoos (Gitarre) und Heinrich Seitz (Cajón).

Das Programm

Den Auftakt bildete Ludger Edelkötters Lied „Wenn einer zu reden beginnt“, gefolgt von „Dein Friede wird kommen“ und Reinhard Meys Ballade „Und der Wind geht allezeit über das Land“. Weitere Titel waren „Peace Child“ („Friedenskinder“), „Verleih uns Frieden gnädiglich“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und John Lennons weltberühmter Friedensklassiker „Imagine“.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Zum Mitsingen luden Dirigentin Claudia Bähr und der „Gesangsoasen“-Chor die zahlreichen Zuhörer bei dem populären Kanon „Donna nobis pacem“ ein.

Gleichsam stimmungsvoller Abschluss war der Gospel „We Shall Overcome“, der insbesondere als Protestsong der US-Bürgerrechtsbewegung durch die Folk-Sängerin und Gitarristin Joan Baez legendären Status erlangte.

Nach dem angemessen stürmischen Applaus für die Akteure der „Gesangsoase“ präsentierte als Zugabe zum einen ganz spontan ein junges Mädchen aus der Ukraine ein Lied aus seiner Heimat und zum zweiten das Chorensemble nochmals zwei Strophen aus „Imagine“.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Zwischendurch las Gabriele Leistner vom Tauberbischofsheimer Weltladenteam nachdenklich stimmende Texte oder Gedichte ebenfalls zum Thema „Frieden“, unter anderem von Berthold Brecht und Wolfgang Borchert. „Die Weltläden leisten auf ihre Weise einen Beitrag zum Frieden, indem sie eine faire Bezahlung und fairen Handel unterstützen“, betonte Gabriele Leistner eingangs.

Während knapp einer Stunde bot das Chorensemble nebst Leiterin Claudia Bähr am Klavier sowie Gitarrist Leo Guggenmos und Cajón-Schlagwerker Heinrich Seitz als auch Sprecherin Gabriele Leistner eine hoch stimmungsvolle, unterhaltsame und zugleich besinnliche Soiree

Spende über 1500 Euro

Im Anschluss daran nutzten viele Besucher die Gelegenheit zum Plausch bei einem Getränk an diesem fast frühsommerlichen Abend. Fast hätte man bei aller Leichtigkeit den eigentlichen und äußerst bedrückenden Anlass für dieses Benefizkonzert vergessen können – aber der war andererseits dann doch bei allen Besuchern als auch Mitwirkenden nach wie vor im Bewusstsein.

Danach konnte Monika Bauer, Vorstandsmitglied des Weltladen-Trägervereins und Mitwirkende bei der „Gesangsoase“, stellvertretend für die Organisatoren und Veranstalter einen Spendenerlös von rund 1500 Euro zu Gunsten der Flüchtlingshilfe in Tauberbischofsheim vermelden – und damit auch in dieser Hinsicht einen vollen Erfolg des Benefizkonzertes der Gesangoase im Klosterhof.

AdUnit Mobile_Footer_1