Schulzentrum am Wört - Aktion „Happy Integration Kids“ in der Sporthalle war ein voller Erfolg / Abwechslungsreiches Trainingsprogramm geboten Unvergessliches Fußball-Event für 29 Kinder

Lesedauer: 
Mit Spaß bei der Sache: Die Aktion „Happy Integration Kids“ kam bei den 29 Kindern gut an. © Schulzentrum

Tauberbischofsheim. In der Sporthalle des Schulzentrums am Wört in Tauberbischofsheim fand der erste Integrationstag statt. Aus Deutschland stammende Schüler und geflüchtete Kinder kickten gemeinsam unter Anleitung des DFB A-Lizenz-Trainers Jochen Bauer und des früheren Regionalliga-Spielers Eleftherios Avraam (unter anderem SGV Freiberg und SSV Reutlingen).

AdUnit urban-intext1

Unterstützt wurden die beiden Trainer von Sportlehrer Wolf sowie zwei Schülern der neunten Klasse. Organisiert wurde diese spezielle Integrationsveranstaltung vom Schulzentrum am Wört, dem TSV Tauberbischofsheim, der Stadt Tauberbischofsheim und der jb Fairplay gGmbH.

Ziel des Fußball-Integrationsprojekts mit dem Titel „Happy Integration Kids“ in Tauberbischofsheim ist es, die Kinder im Bereich Bildung in der Schule und im Sportsektor im Verein nachhaltig zu unterstützen. Ein besonderer Dank galt der Volksbank Mail-Tauber, die diese Integrationsveranstaltung als Hauptsponsor ermöglichte.

Nachdem Initiator Jochen Bauer ein derartiges Integrationsprojekt bereits an über 15 Standorten in den Regionen um Stuttgart, Hanau, Lübeck und Malente mit großem Erfolg ins Leben gerufen hat, brachte er mit seinem Team die Augen von 29 Schülern des Schulzentrums zum Strahlen. Frei nach dem Motto „Sport beziehungsweise Fußball verbindet und überwindet alle Hindernisse“ übten die motivierten Kids gemeinsam.

AdUnit urban-intext2

Nach der Begrüßung durch die Verantwortlichen von Schulzentrum, TSV, Stadtverwaltung und jb Fairplay startete das Training. Zuvor erhielt jeder Teilnehmer ein Trikot und einen Fußball.

Die Coaches Bauer und Avraam sorgten mit ihrem abwechslungsreichen Trainingsprogramm unter Anwendung der offiziellen Fairplay-Punktekarte von Amandla für viel Spaß und Freude. Für gesunde Verpflegung in den Trainingspausen war gesorgt.

AdUnit urban-intext3

Nach dem Training erfolgte mit Bürgermeisterin Anette Schmidt, Schulleiter Christian Wamser und Vertretern von TSV und Volksbank eine Feedback-Runde mit den teilnehmenden Kindern. Danach fanden die Reden der Partner und die offizielle Scheckübergabe in Höhe von 500 Euro von der Volksbank Main-Tauber an den TSV für die nachhaltige Förderung durch ein kontinuierliches Training in Kooperation von Schule und Verein statt.