AdUnit Billboard
Geburtstag - Der Freiburger Erzbischof und frühere Vikar von Tauberbischofsheim, Stephan Burger, feiert seinen 60. Geburtstag

„Unaufgeregt auch in schwierigen Zeiten“

Von 
mm
Lesedauer: 

Tauberbischofsheim/Freiburg. Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger feiert an diesem Freitag seinen 60. Geburtstag. Zu diesem Anlass danken ihm Generalvikar Christoph Neubrand im Namen der Erzbischöflichen Kurie, Weihbischof Dr. Peter Birkhofer für das Freiburger Domkapitel und Dieter Waldraff im Namen der Mitarbeitervertretung für seinen Dienst als Erzbischof und wünschen ihm Gottes Segen. In schwierigen Zeiten, so heißt es im Geburtstagsgruß, leite der Erzbischof „in unaufgeregter, aber doch verbindlicher Weise“ die Erzdiözese. Seine Zusammenarbeit mit den verschiedenen diözesanen Gremien und mit der Dienstgemeinschaft habe einen wichtigen Anteil an vielen pastoralen Aufbrüchen. Angesichts der Herausforderungen, vor der die Erzdiözese steht, wünschen ihm die Gratulanten „Gottes Heiligen Geist und die Kraft der Unterscheidung. Möge er weiterhin durch seine Art mit Menschen und Themen umzugehen als Vermittler die Erzdiözese in die Zukunft führen, mit Christus im Herzen und den Menschen, für die sich Erzbischof Stephan in seinem Dienst einsetzt.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Stephan Burger wurde am 29. April 1962 in Freiburg geboren. Nach dem Studium der Philosophie und Theologie in Freiburg und München wurde er am 20. Mai 1990 von Erzbischof Dr. Oskar Saier zum Priester geweiht. Nach Vikarsjahren in Tauberbischofsheim und Pforzheim wurde er 1995 Pfarrer der Gemeinde St. Mauritius in St. Leon-Rot. Neben seinem Dienst als Pfarrer absolvierte er von 2004 bis 2006 ein Aufbaustudium am Kanonistischen Institut der Universität Münster, das er mit dem Lizentiat im Kanonischen Recht abschloss. Von 2007 bis 2014 war Stephan Burger Offizial der Erzdiözese Freiburg. Am 30. Mai 2014 ernannte ihn Papst Franziskuszum Erzbischof von Freiburg. mm

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Mobile_Footer_1